Folge uns

Populäre App: Von Apple gekauft, für Android gestrichen

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Apps & Spiele

am

Android Webseite Header

Apple kauft sich eine Wetter-App, die damit einhergehend für die Android-Plattform gestrichen wird. Trotzdem möchten die Entwickler mehr Leute erreichen.

Hin und wieder kommt es vor, da kaufen sich Google oder Apple über Jahre etablierte Apps ein. Wenn das Apple macht, bedeutet das manchmal auch das Ende der Android-App. Ist jetzt auch im neuesten Fall so. Apple hat sich gerade Dark Sky einverleibt, eine in Deutschland womöglich eher unbekannte App für iOS und Android. Zugleich gaben die Entwickler mit dem Kauf bekannt, dass sich Android-Nutzer ab diesem Sommer eine neue App suchen müssen. Aktive Abonnenten erhalten dann aber ihr Geld zurück, kündigten die Macher an.

„The app will no longer be available for download. Service to existing users and subscribers will continue until July 1, 2020, at which point the app will be shut down. Subscribers who are still active at that time will receive a refund.“

Man möchte ohne Android mehr Nutzer erreichen

Google geht diesbezüglich etwas anders vor, war jedenfalls bei Snapseed so. Noch heute steht die Bildbearbeitung auch iOS-Nutzern zur Verfügung. Genauere Ziele unter dem Dach von Apple hatten die Dark Sky-Macher nicht formuliert. Man glaubt, zukünftig deutlich mehr Nutzer erreichen zu können, was erst einmal mit gleichzeitiger Streichung der populärsten Smartphone-Plattform nur wenig sinnvoll klingt.

Beliebte Beiträge