Immer mehr Menschen stehen vor der Frage, wie sie ihr Leben eigentlich finanzieren sollen. Strom und Gas schießen teilweise durch die Decke. Eine Verdopplung der Preise, wie sie etwa uns beim Strom widerfahren ist, wirkt noch harmlos, tut vielen Leuten aber weh. Nun sollen die Preisbremsen kommen, hat der Bundestag entschieden.

Entlastungen werden ab 2023 eingeführt

Über entsprechende Instrumente sollen 2023 die Energiekosten für private Haushalte und für Unternehmen teilweise gedeckelt sein. So soll zum Beispiel die Gaspreisbremse für Privathaushalte und kleine sowie mittlere Unternehmen 80 Prozent des bisherigen Verbrauchs mit einem Maximalpreis (12 Cent/kWh) deckeln. Bei Fernwärme ist es ähnlich, da liegt der Preis jedoch bei 9,5 Cent.

Beim Strom ist es ganz ähnlich. 20 Prozent des Verbrauchs werden mit dem Preis laut Vertrag abgerechnet und 80 Prozent werden gedeckelt. Der Bruttopreis beim Strom liegt bei 40 Cent/kWh. Das wäre bei mir persönlich tatsächlich sogar noch über unserem neuen Preis von 38 Cent/kWh. Für viele andere liegt der gedeckelte Preis aber sicherlich deutlich unter den aktuellen Kosten.

Die geplanten Entlastungen, die der Bundesrat noch durchwinken muss, sind bis April 2024 befristet und greifen ab März 2023. Jedoch soll es rückwirkende Entlastungen für Januar und Februar 2023 geben.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Zuerst mal, danke für diesen Beitrag. Als besorget Bürger denke ich, dass die Einführung von Preisbremsen für Strom und Gas ein wichtiger Schritt ist, um die wachsenden Energiekosten für private Haushalte und Unternehmen zu deckeln. Der steigende Energiebedarf der Weltbevölkerung hat in den letzten Jahren zu einem Anstieg der Energiepreise geführt. Es ist wichtig, dass die Regierung Maßnahmen ergreift, um die Kosten für die Verbraucher zu senken. Ich denke jedoch, dass es wichtig ist, dass die Regierung gleichzeitig Investitionen in erneuerbare Energien und Energieeffizienz fördert, um langfristig die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und die Umweltbelastung zu verringern. Insgesamt denke ich, dass die Einführung von Preisbremsen ein Schritt in die richtige Richtung ist, aber es ist wichtig, dass weitere Maßnahmen ergriffen werden, um die Energiekosten langfristig zu senken und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert