Motorola feiert Comeback mit der Edge-Serie. Man steigt in die Premium-Mittelklasse ein und auch wieder in die Highend-Oberklasse. Nun sind Bilder da.

Motorola kehrt zurück, baut jetzt wieder Flaggschiff-Smartphones und will die Premium-Klassen wieder stärker bedienen. Man hat endlich die Moto Mods hinter sich gelassen, kann in Design und Gestaltung der Top-Smartphones wieder deutlich mehr als früher machen. Ein erstes Ergebnis ist das Motorola Edge+, das als neues Flaggschiff-Smartphone der einst amerikanischen Telefonmarke gilt. Ein „einfaches“ Motorola Edge soll derweil die Premium-Mittelklasse bedienen, das wurde in den letzten Tagen bereits bekannt. Jetzt lösen Pressebilder (via Evleaks) vor Präsentation auf, was uns optisch erwartet.

Motorola: Edge-Serie bedient hohe Ansprüche

Zum einen gibt es an der Vorderseite ein großes Edge-Display, das zu beiden länglichen Seiten stark zur Rückseite abfällt. Samsung würde das Infinity nennen, chinesische Hersteller bedienen häufiger das Wort Waterfall. Des Weiteren ist in der Vorderseite die Frontkamera in einem recht kleinen Ausschnitt direkt in das OLED-Display integriert, der großzügige Ausschnitt an der Oberseite soll einer von zwei Lautsprechern sein. An der Rückseite ist unschwer eine 108 MP Kamera zu erkennen, auf jeden Fall durch Ultra-Weitwinkel erweitert.

Sonderlich erfrischend ist das Design mit Blick auf die gesamte Branche nicht. Aber dieser Look ist in der teuren Oberklasse für Motorola dagegen komplett neu.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.