Prioritätsmodus: Google will „Nicht stören“ für Android abschaffen – der Ersatz ist aber fast gleich

Android 13 Leaks Head

Google verändert ein wenig, wie man zukünftig das eigene Android-Telefon ruhig stellt. Dabei geht es wohl vorrangig um das Branding der Funktion.

  • Google plant mit neuem „Priority Mode“.
  • Es ist der Nachfolger der Nicht-stören-Features.
  • An der Funktionsweise ändert sich vorerst nichts.

Bitte nicht stören, so heißt Do not Disturb in seiner deutschen Fassung auf Android-Geräten. Aber Google hat für die Zukunft verändert, wie diese Funktion heißen soll und wie ihre Funktionen beschrieben sind. Dabei geht es wohl in erster Linie darum, dass die Funktion ab Android 13 ein anderes Branding erhält, aber im Wesen trotzdem wie bislang zu funktionieren scheint.

Android 13: Nicht stören (DND) soll neues Branding erhalten, um die eigentliche Funktionsweise besser darzustellen

Google setzt für Android zukünftig auf einen Prioritätsmodus. Was auch durchaus sinnvoll klingt, weil dieser im Grunde genommen schon heute darauf basiert, dass nur bestimmte Apps und Funktionen stören dürfte. Oder eben eine höhere Priorität genießen. Dabei ändert sich in den Einstellungen zum Beispiel die Beschreibung. Zukünftig heißt es dort: „Benachrichtigungen, die dich erreichen“.

Prio Modus Android 13

Die Einführung der neuen bzw. anders benannten Funktionen plant Google für das kommende Android 13. Derzeit ist nicht bekannt, ob es auch funktionelle Neuerungen geben soll.

Screenshot von 9to5Google.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!