Folge uns

Android

Produktionsprobleme des HTC One sollen behoben sein

Veröffentlicht

am

HTC-One-Produktbild

Die anfänglich vorhandenen Lieferprobleme einiger Bauteile für die Produktion des HTC One sollen behoben ein, so wird jetzt aus Taiwan berichtet. HTC hatte ein Smartphone benötigt, welches den Konzern aus der Krise zieht und in den schwarzen Zahlen hält. Auch im ersten Quartal konnte man noch knapp einen Gewinn verzeichnen, doch das Eis (Gott sei Dank ist endlich Frühling) wird langsam dünn.

Grund dafür ist aber nicht das neue Top-Smartphone selbst, sondern die Probleme bei der Produktion. Einige Zulieferer konnten nicht annähernd so viele Bauteile liefern, wie HTC benötigt hat, weshalb sich die Auslieferung des Gerätes insgesamt verzögerte. Diese Probleme sollen jetzt behoben sein, da HTC einen weiteren Zulieferer ins Boot holen konnte, so schreibt man bei der DigiTimes.

Jap, die Quellen der DigiTimes schwanken sehr, diesmal aber hoffen wir auf eine realitätsnahe Berichterstattung.

Es wäre HTC zu wünschen, denn mit dem One wurde eindeutig bewiesen, was für ein fähiges Team jeweils in den verschiedenen Abteilungen steckt.

[asa]B00BFUS8C6[/asa]

(via MobileGeeks)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. KeyserSoze

    15. April 2013 at 19:36

    Na da drück ich mal HTC beide Daumen,
    Monatsende kommt ein ernsthafter (nicht für mich)
    Mitkonkurrent auf den Markt (S IV).
    Es wird ja immer berichtet das die Probleme von HTC
    zum Großteil der zu großen Produkt-Palette
    mit zum Teil ähnlichen Geräten geschuldet sind!
    Ich glaube zu wenig Werbung trifft da eher zu,
    Samsung hat eine ebenfalls große Produkt-Palette
    mit zum Teil ähnlichen Geräten, klotzt aber mächtig in Werbung.

    http://www.zdnet.de/88147299/bericht-samsung-gibt-mehr-als-apple-fur-us-werbung-aus/

    Ich glaube zu wissen das HTC „Nur“
    einen zweistelligen Millionenbetrag in den USA ausgab,
    Quelle vergessen…

    • dennyfischer

      16. April 2013 at 08:34

      Jop, bei HTC war es vor allem auch das Marketing, was versagte.

  2. sparvar

    16. April 2013 at 10:21

    und denoch schreiben sie schwarze zahlen – sollte man nicht vergessen.
    aber! ich will endlich verfügbare One’s sehen im netz. bisher mangelware = preis hoch.

    • KeyserSoze

      16. April 2013 at 11:09

      Richtig und auch prima für HTC,
      nur der unterschied im Gewinn im Vergleich zwischen
      dem ersten Quartal 2012 /2013 liegt bei minus 98% !

    • dennyfischer

      16. April 2013 at 11:34

      Ja, noch, aber das würde sich bald ändern, wenn das One nicht verkauft wird.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt