Project Ara: Module können während des Betriebs getauscht werden

project ara

Schon vor Monaten wurde bekannt, dass Project Ara von Google eine eigene bzw. angepasste Android-Version spendiert bekommt. Das hat verschiedene Gründe, wie beispielsweise die bessere Erkennung verschiedener Hardware. Auf der Linaro Connect USA Conference gab es noch weitere Details zum Project Ara. Das modulare Smartphone kann auch während des Betriebs mit neuen Modulen versehen werden, nur CPU und Display können nicht getauscht werden, wenn das Gerät noch im Betrieb ist. Der Arbeitsspeicher und Datenspeicher dürfte auch nicht im Betrieb austauschbar sein, die Kamera, Lautsprecher und so weiter aber schon.

Eine richtig funktionierende Version von Project Ara sehen wir eventuell im Dezember auf einer weiteren Konferenz. Marktstart soll nach wie vor im Frühjahr 2015 sein. Es ist das wohl spannendste Projekt dieser Branche, welche so langsam gesättigt wirkt, auch wenn sich Hersteller wie Samsung durch diverse Veränderungen an ihren Geräten neu erfinden möchten und wieder etwas Spannung reinbringen.

(via Androidpolice)