Folge uns

Marktgeschehen

Project Fi: Google wird zum Mobilfunkanbieter

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

google project fi

Google betritt mit dem Project Fi erneut ein neues Geschäftsfeld und wird jetzt auch noch zum Mobilfunkanbieter. Wie aber schon der Name verrät, handelt es sich hierbei zunächst noch um ein Projekt, nicht um ein frei verfügbares Angebot. Einige Eckdaten klingen aber sehr gut und fortschrittlich. Ein eigenes Netz betreibt Google nicht.

Geld zurück bei nicht gebrauchtem Datenvolumen

Der Knaller des Angebots ist meines Erachtens die Rückzahlung von Geld für unverbrauchtes Datenvolumen. 10 Dollar je Gigabyte kosten die Datenpläne von Project Fi. Bucht ihr beispielsweise zwei Gigabyte und verbraucht in einem Monat nur 1,2 GB, werden die nicht verbrauchten 800 MB in Form einer Rückzahlung an euch zurückgeführt. Wie sehr ich mir das auch bei unseren deutschen Providern wünschen würde.

Hotspots, LTE und Verschlüsselung

Ebenso geil ist die Technologie, die euch immer das bestmögliche Netz ermöglicht. LTE kann sogar von zwei verschiedenen Netzen gleichzeitig genutzt werden, um die beste Verbindung zu gewährleisten, alles passiert dabei automatisch. Auch wechselt euer Gerät dank Fi automatisch zwischen WLAN und LTE, des Weiteren werden automatisch die besten offenen WiFi-Hotspots angewählt und Daten können für mehr Sicherheit verschlüsselt durch ein digitales Tunnelsystem in derartigen Netzwerken raus und reingehen.

Nexus 6 only

Project Fi gibts leider noch nicht bei uns in Deutschland und zudem ist das Angebot von Google zunächst auch nur auf das Nexus 6 beschränkt. Bei aller Freude über ein neues Produkt, ist Project Fi doch wirklich ein Schritt in die Zukunft und ein Fingerzeig auch auf deutsche Provider.

UPDATE: 20 Dollar kostet übrigens das Grundpaket, je 1 GB Daten werden 10 Dollar verlangt.

Kommentare

Beliebt