Sony offenbart seinen Kunden neue Möglichkeiten, denn das sogenannte Remote Play der PlayStation 4 wird nun allgemein mit Android-Geräten vieler Hersteller kompatibel. Zunächst gab es eine Beschränkung auf Android-Smartphones von Sony Xperia, doch das ändert sich in dieser Woche mit der Einführung der neuen Systemsoftware 7.0 für das PlayStation 4-Ökosystem. Nicht restlos alle im Umlauf […]

Sony offenbart seinen Kunden neue Möglichkeiten, denn das sogenannte Remote Play der PlayStation 4 wird nun allgemein mit Android-Geräten vieler Hersteller kompatibel. Zunächst gab es eine Beschränkung auf Android-Smartphones von Sony Xperia, doch das ändert sich in dieser Woche mit der Einführung der neuen Systemsoftware 7.0 für das PlayStation 4-Ökosystem. Nicht restlos alle im Umlauf befindlichen Android-Geräte werden kompatibel, doch zumindest der größte Teil, heißt es im offiziellen PlayStation-Blog.

Sony setzt niedrige Voraussetzungen

Remote Play wird jetzt mit Smartphones und Tablets kompatibel, die mindestens über Android 5 verfügen. Außerdem kann man zum Zocken einen DualShock 4-Controller benutzen, der über Bluetooth mit dem jeweiligen Mobilgerät verbunden werden kann. In den nächsten Tagen sollte sich dann etwas tun, damit die App auf anderen Android-Geräten heruntergeladen werden kann. Bislang ist das noch nicht möglich, während ich den Artikel schreibe.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.