Punkt. MP01: Das „dümmste“ aller Telefone bei Amazon im Angebot

Punkt-MP01-Schwarz-Finger-Hero

Bild: Punkt.

Falls ihr ein Mobiltelefon braucht, das wirklich nicht viel mehr kann als zu telefonieren - hier entlang.

Was ist das Gegenteil eines Smartphones? Natürlich ein „Dumbphone“. Zu genau dieser Kategorie gehört das Punkt. MP01 auf jeden Fall. Optisch erinnert es mehr an einen Taschenrechner und soll sich nicht nur dadurch von der großen Konkurrenz abheben.

„Alles was Sie brauchen, nichts, was Sie nicht brauchen“ – so wirbt der Schweizer Hersteller Punkt. für das MP01. Eine interessante Umschreibung dafür, dass das Teil halt wirklich praktisch nichts kann, außer zu telefonieren und SMS zu verschicken. Gut, ein Wecker, eine Erinnerungsfunktion und ein einfacher Kalender sind ebenfalls an Bord, das wär’s dann aber auch. Immerhin lassen sich Kopfhörer per Bluetooth verbinden.

Dieser Mangel an Funktionen spiegelt sich natürlich auch in der Akkulaufzeit wider. Der Hersteller verspricht knapp fünf Stunden Gesprächszeit, bis zu 500 Stunden Standby. In zwei Stunden ist der Akku per Micro-USB wieder voll. Das Vollfarb-LCD misst zwei Zoll in der Diagonalen und löst mit 320 x 240 Pixeln auf.

Im offiziellen Onlineshop zahlt ihr für das Punkt. MP01 eigentlich 195 Euro, derzeit ist es dort auf 145 Euro reduziert. Bei Amazon könnt ihr jedoch noch mehr sparen: Hier geht das minimalistische Telefon aktuell für nur 95,20 Euro über die Ladentheke, sofern ihr euch mit der schwarzen Variante anfreunden könnt.

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

9 Kommentare zu „Punkt. MP01: Das „dümmste“ aller Telefone bei Amazon im Angebot“

  1. Zum Telefonieren nehme ich eine richtige Kamera ‚ähm Telefon.
    Das Gerät ist ein bissel zu teuer. Ist die Software wenigstens im ROM, dass sie nicht gehäckselt werden kann?

    1. Ich glaube dümmer als das Telefon sind nur die Käufer… die alten Geräte von Nokia, Siemens etc. konnten das selb schon vor Jahren, für einen kleineren Preis

      1. Ich habe eines von Nokia. Das hatte ich mir so etwas 2008 gekauft, weil ich sowas damals dringend brauchte, sonst manche Sachen einfach nicht erledigen konnte. Es kostete – wenn ich mich noch recht entsinne – 35 €, also umgerechnet 70 Teutzsche Mark.

  2. Ich hätte da noch ein gebrauchtes Ericsson R520m, welches dasselbe kann (einzig GSM) , mit mehr Akkustandzeit, Antenne zum ausziehen, für *nur noch* 89,99€. Mal schauen ob ich es noch nicht entsorgt habe, Akku lässt sich noch nachkaufen.

  3. Finde es gut dass es immerhin noch dumbphones gibt. Sicherlich eine Nische, aber warum denn nicht.

    Der aufgerufene Preis allerdings ist doch wohl ein schlechter Scherz.
    Sicher, es ist eben ein Neugerät und damit dann eben doch nicht vergleichbar mit irgendeinem alten Nokia oder Sony Ericsson. Versucht Mal diese alten Geräte per USB zu laden oder Bluetooth Kopfhörer zu verbinden…dazu kommt ein neues Design und die Preise von heute. Inflation gibt es immer (auch wenn sie gerade hoch ist) sind die Preise von früher in keiner Weise mit denen von heute zu vergleichen.

    Dennoch, das vergleichbare Nokia 2780 Flip, auch relativ neu am Markt, kostet 90€ UVP und hat sogar USB-C und eine kleine Kamera.

    wer sich über den Nutzen lustig macht sollte sich einfach Mal überlegen wo man schwer trackbare Geräte mit mehr als 3 Tagen Akku so gebrauchen kann.

  4. Dumm ist irgendwie der Autor, sonst hätte er gemerkt, dass es sich beim MP01 um ein veraltetes Model handelt, das schon vor Jahren abgelöst wurde.

  5. schlimm ist, das die Dinger meist „für Rentner“ beworben werden.
    mein Opa hat sich immer tierisch schwer mit den alten Teilen getan.

    sobald er aber ein Smartphone hatte kann er super damit klar.

    bei 150€ muss man den Sinn in Frage stellen.
    ein billiges Smartphone tut es da auch und kann wahrscheinlich auch nicht viel mehr.
    aber die Dinger sind schon ein wenig intuitiver.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!