Android hat nun seit geraumer Zeit ein wirklich gut funktionierendes Push-System, auf welches auch jeder Entwickler zugreifen kann. Das hat sich auch der Entwickler von PushBullet zunutze gemacht, der eine Weboberfläche und App entwickelt hat, worüber sich verschiedene Daten aus dem Desktop-Browser an das Android Gerät senden lassen. Die Idee ist eigentlich gar nicht so schlecht, ein Plugin für Chrome fehlt mir derzeit aber noch, es gibt aktuell nur die reine Weboberfläche. Und zwar könnt ihr explizit Notizen, Listen, Adressen und Dateien an euren Androiden pushen. Eine Liste wird dann etwa auch als Liste in der App dargestellt, eine Adresse lässt sich in Googe Maps öffnen und so weiter. Wer oft Daten an sein Smartphone übertragen muss, sollte sich PushBullet mal anschauen.

Nur einen Nachteil hat diese Anwendung derzeit noch, ich kann leider die gepushten Inhalte nicht mehr im Browser sehen, eine Synchronisation wäre hier sicherlich nicht verkehrt. Damit ich etwa eine schon gesendete Notiz im nachhinein noch bearbeiten kann. (via)

>> Zur Weboberfläche von PushBullet
>> Zur App von PushBullet

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.