[aartikel]B004IK82L2:right[/aartikel]Die Video-Streaming App Qik hat nun einen neuen Namen – Qik Video Connect. Und mit dem neuen Namen kommen auch ein paar neue Funktionen zu welchen Video-Telefonie über 3G, 4G und Wifi gehören. Zudem können Qik Nutzer Plattform übergreifend miteinander telefonieren, also auch iOS zu Android und umgedreht.

Auch cool ist die automatische Suche eurer Telefonkontakte welche in Qik verfügbar sind, sind diese allerdings nicht für Video-Telefonate verfügbar, könnt ihr auch eine Videonachricht verschicken. Die Auflösung der Telefonate kann übrigens bis auf VGA hochgeschraubt werden, das sollte auf Smartphone-Displays auch völlig ausreichend sein. Natürlich lassen sich via Qik auch weiterhin Livestreams drehen und diese teilen via Facebook, Twitter und andere Dienste.

Ihr benötigt ein Android-Smartphone mit mindestens Version 2.1  (Eclair), eine Frontkamera ist nicht zwingend nötig.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.