Folge uns

AR & VR

Snapdragon 820 könnte für Google Daydream reichen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Daydream Hardware Referenz

Qualcomm gibt mit einer Pressemitteilung die enge Zusammenarbeit mit Google für die VR-Plattform Daydream bekannt und macht Hoffnung auf eine Unterstützung des Snapdragon 820. Erst gab es direkt von Google einen kleinen Dämpfer, denn die meisten aktuellen Android-Smartphones werden wohl nicht mit Daydream kompatibel sein, doch die neue Meldung von Qualcomm macht wiederum ein wenig Hoffnung, dass zum Beispiel Käufer eines HTC 10 nicht gegen Ende des Jahres wieder ein neues Gerät kaufen müssen.

Qualcomm beschreibt in der eigenen Pressemitteilung die enge Zusammenarbeit mit Google, damit die eigene Prozessor-Plattform kompatibel mit Daydream sein wird. Später im Jahr kommt dafür auch ein SDK für Entwickler, welches auf dem Snapdragon 820 basiert. Qualcomm will ermöglichen, dass Entwickler alle Funktionen der Snapdragon-Plattform für die perfekte VR-Nutzererfahrung nutzen können.

Qualcomm VR

Aber auch hier gibt es einen Dämpfer, Qualcomm schreibt abschließend nämlich von „kommenden Daydream kompatiblen Snapdragon-Smartphones“. Könnte also bedeuten, aktuelle Geräte werden trotz Snapdragon 820 nicht ausreichend sein, so wie es Google schon andeutete. Wiederum dagegen spricht das neue ZTE Axon 7, das laut Hersteller für Daydream bereit ist.

Nach wie vor gibt es keine exakten technischen Daten, die für mobile virtuelle Realität ab Android N gebraucht werden.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt