Folge uns

Smartphone

Qualcomm: Werbekampagne „Mit einer Akkuladung um die ganze Welt“ ging voll nach hinten los

Veröffentlicht

am

qualcomm video

Die letzten Tage ging ein Video vom Prozessor-Hersteller Qualcomm durch das Netz und alle fragten sich, was sich Qualcomm mit diesem Video eigentlich gedacht hat. Die Idee an sich ist gut, denn sie soll die energieeffizienten Prozessoren des Herstellers bewerben. Dazu hat man ein Video mit einem Smartphone mit Qualcomm-Prozessor gedreht, dieses Video zeigt  das Gerät an insgesamt neun verschiedenen Orten unserer Erde.

[aartikel]B007CYA0VG:right[/aartikel]Klingt erst mal nach nichts Besonderem, doch die Weltumrundung hat das Gerät mit nur einer Akkuladung geschafft. Das wiederum klingt sehr beeindruckend, bis man allerdings auf den Haken an der Sache stößt. Denn immer, nachdem man an einem Ort einen weiteren Teil für das Video gedreht hatte, wurde das Gerät danach ausgeschaltet und an den nächsten Ort versandt. Das Ergebnis ist also, dass das Smartphone ein insgesamt zweiminütiges Video mit nur einer Akkuladung gedreht hat, zwischen den Drehorten aber immer komplett ausgeschaltet war und somit eine Weltumrundung mit nur einer Akkuladung nicht gerade eine Herausforderung darstellte.

Qualcomm hat also die Werbekampagne nicht wirklich bis zum Ende durchdacht, denn so ein kurzes Video mit einer Akkuladung zu drehen ist nun alles andere als eine Meisterleistung. Zum Schluss des Videos steht eindeutig geschrieben, dass das Smartphone mit einem vergrößerten Akku ausgestattet und zwischen den verschiedenen Drehorten deaktiviert war. [via] [youtube j5eijeBxxiE]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. @mokiii

    30. März 2012 at 13:15

    Was ein scheiß. Aber wahrscheinlich merkt Ottonormalverbraucher das nicht und ist erst mal voll beeindruckt…

  2. Jötze Pfeiffer

    30. März 2012 at 13:28

    "zwischen den Drehorten aber immer komplett ausgeschalten war" aaargh, es heißt "ausgeschaltet"
    ich möchte mal wissen, wer diese Unsitte mit dem "ausgeschalten" eingeführt hat.

    Ansonsten aber nen lustiger Bericht :)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt