Quick Share bald auf Chromebooks immer aktiviert

Chromebook-Hero

Chromebooks mit Google

Chromebooks werden bei Quick Share demnächst wohl mehrere Neuerungen erhalten.

Google hat sich mit Samsung zusammengetan und das eigene Nearby Share durch Quick Share ersetzt. Zwar immer noch in einer eigenen Funktionsweise, aber mit angepasstem Logo und zusammengeführt mit dem Samsung-Feature. Nun geht es an den Ausbau im eigenen Ökosystem rund um Android und ChromeOS.

Android wird bekanntermaßen die Basis von ChromeOS in der Zukunft sein und im Zuge dessen gibt es weitere Verbesserungen für Chromebooks. Hierzu gehört dann wohl auch die standardhafte Aktivierung von Quick Share auf Chromebooks, untermauern gerade aktuelle Entwicklungen.

Verbindung wird wohl in vielerlei Hinsicht schneller

Bedeutet: Trotz der bereits kinderleichten Aktivierung ist vorgesehen, dass Quick Share auf Chromebooks zukünftig standardmäßig mit der Sichtbarkeit für eigene Geräte aktiviert ist, um jederzeit schnell Dateien vom Smartphone oder Tablet an ein Chromebook senden zu können.

Google arbeitet jedoch generell an Quick Share V2, das noch weitere Verbesserungen mitbringen könnte. Zum Beispiel die direktere Peer-to-Peer-Verbindung per Wlan, was der Übertragungsgeschwindigkeit gut tun wird. Das ist eine Erweiterung, die auf Chromebooks derzeit noch fehlt.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!