Quick Share: Nächste Verbesserung steht vor der Tür

Android-Quick-Share

Quick Share wird mit einem nächsten Update im Alltag noch ein wenig nützlicher.

Google baut weiter an seinem Quick Share für das Android-Ökosystem. Neben der standardisierten Aktivierung auf Chromebooks soll es auch eine allgemeine Verbesserung geben, mit der Quick Share im Alltag praktischer werden kann. Der Fortschrittsbalken bei der Dateiübertragung soll etwas nützlicher werden.

Der kleine Fortschrittsbalken oder besser gesagt Fortschrittskreis wird mit einem kommenden Update eine Prozentzahl hinzugewinnen. Dann können die Nutzer noch ein wenig genauer sehen, wie weit die Datenübertragung tatsächlich schon fortgeschritten ist.

Mir selbst geht es ehrlich gesagt auch etwas besser, wenn ich eine Zahl sehe und nicht nur eine Grafik. Laut den Kollegen sieht die Neuerung, die derzeit noch ein Experiment ist, so aus:

Quick-Share-Prozent
via Android Authority

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Quick Share: Nächste Verbesserung steht vor der Tür“

  1. In meinem Umkreis funktioniert Quick Share bei Geräten mit unterschiedlichen Konten nur, wenn die Freigabe „für alle“ erfolgt. Bei „Kontakten“ sehen sich die Geräte nicht, auch wenn die Kontakte selbstverständlich bekannt und in den Kontakten gespeichert sind. Hat jemand eine Idee, warum das so ist und wie man das beheben kann?

    1. ich denke weil die Nummern deiner Kontakte eventuell mit Google Accounts verknüpft werden müssen damit es funktioniert. Sind ja deine Kontakte die über Google da sind und nicht jede Telefonnummer

  2. dieses share funktioniert so schlecht das ich lieber bt für einzelne Bilder nehme und zur Not mit Kabel und PC arbeite. mein Xiaomi Pad 5 und mein Pixel 7 pro finden sich in 9 von 10 Fällen nicht. Daten mit der Technik vom PC auf eines der Geräte zu bekommen ist komplett unmöglich.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!