QuickPic wurde vor einigen Tagen von Cheetah Mobile übernommen, ein umstrittenes Unternehmen aus China. Damit war für viele Nutzer klar, sie müssen sich eine alternative Foto-Galerie für Android suchen. Aber muss man wirklich so weit gehen, steht QuickPic eine Zukunft als Spionagetool mit viel Werbung bevor? Laut Nanling Zheng von QuickPic sollen sich die Nutzer […]

QuickPic wurde vor einigen Tagen von Cheetah Mobile übernommen, ein umstrittenes Unternehmen aus China. Damit war für viele Nutzer klar, sie müssen sich eine alternative Foto-Galerie für Android suchen. Aber muss man wirklich so weit gehen, steht QuickPic eine Zukunft als Spionagetool mit viel Werbung bevor? Laut Nanling Zheng von QuickPic sollen sich die Nutzer beruhigen können, denn vorerst wird sich für die Nutzer gar nichts ändern und in Zukunft auch nicht viel mehr.

QuickPic soll in Zukunft weiterhin wie gewohnt kostenlos bleiben und Werbung gibt es vielleicht irgendwann in der Zukunft. Zudem bleibt das selbe Team hinter QuickPic, das bereits in der Vergangenheit für die App verantwortlich war. Ebenso seien keine unzähligen aber unsinnigen App-Berechtigungen zu erwarten, die eine normale Galerie-App vielleicht gar nicht bräuchte.

Können wir Zheng glauben, bleibt QuickPic zunächst wie gehabt. Derzeit arbeitet das Team an neuen Funktionen.

(via Google+, Reddit)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.