Folge uns

Android

Radio-App warnt jetzt vor Falschfahrern

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Antenne Bayern Falschfahrerwarnung

Nutzer der Antenne Bayern-App bekommen in diesen Tagen ein neues Tool an die Hand, die Android-App warnt nun direkt vor Falschfahrern. Dafür kommt ein neues System von Bosch zum Einsatz, wie der Konzern selbst mitteilte. Die eingesetzte Lösung soll Falschfahrer und Fahrer im Gefahrenbereich gleichermaßen helfen können, das Ergebnis sind im besten Fall weniger Unfälle durch Falschfahrer. Dafür muss die App im Hintergrund aktiv sein, sie überträgt anonymisierte Bewegungsdaten zum Abgleich mit Straßen-Datenbanken.

Durch die Vernetzung mit der Cloud können über die App sowohl der Falschfahrer als auch alle anderen Verkehrsteilnehmer in der Gefahrenzone binnen weniger Sekunden gewarnt werden. Nähert sich das Fahrzeug einer Autobahnauffahrt/-abfahrt, sendet die Falschfahrerwarnung automatisch die aktuellen Bewegungsdaten anonymisiert an die Bosch Cloud. Die aktuelle Bewegung des Fahrzeugs wird nun mit der erlaubten Fahrtrichtung – die Information dazu ist in einer internetbasierten Datenbank hinterlegt – verglichen. Bei unzulässigen Abweichungen wird der Fahrer unverzüglich auf seine Falschfahrt aufmerksam gemacht. Die Cloud gibt die Warnung zudem sofort an alle vernetzten Verkehrsteilnehmer im Gefahrenbereich weiter. Mit Verlassen des Auffahrbereichs wird die Kommunikation mit der Cloud wieder unterbrochen. Je mehr Fahrzeuge vernetzt sind, desto engmaschiger ist das unsichtbare Sicherheitsnetz, und umso vollständiger kann vor Falschfahrern gewarnt werden.

Natürlich kann die App von Antenne Bayern auch landesweit benutzt werden. Einfach in der App den Warner anschalten, der wird aber Aufgrund des Standorts ordentlich am Akku ziehen.

ANTENNE BAYERN
ANTENNE BAYERN
Entwickler: ANTENNE BAYERN
Preis: Kostenlos

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.