Folge uns

Android

Ramsch für Billig-Geräte: Wird Android das Symbian der Neuzeit?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Eric Schmidt

Eric Schmidt

Erwartet jetzt nur nicht einen fünfseitigen Artikel mit irgendwelchen Theorien zur Zukunft von Android, denn meine Glaskugel ist mir heruntergefallen, zudem will ich hier sowieso nur kurz ein paar von Eric Schmidt getätigte Aussagen mir zur Brust nehmen. Wie jeden Tag auf dem Mobile World Congress gab es auch gestern ein paar Keynotes von wichtigen und weniger wichtigen Leuten der Mobile Computing-Branche, wenn aber ein Eric Schmidt von Google die Bühne betritt, dann hören wir wohl alle sehr gespannt zu.

Neben dem üblichen geplaudere aus dem Nähkästchen, ein paar spezifischeren Fragen wie zum Beispiel zu bestimmten Märkten einiger Entwicklungsländer, war natürlich auch Android in der nach der Keynote stattfindenden Q&A-Runde ein Thema. Besonders interessant waren die Aussagen zur nahen Zukunft, denn Schmidt wurde gefragt, wann bzw. ob wir Android auch auf Feature Phones (hierzulande als Handy bekannt) sehen werden. Die trockene Antwort darauf war, warum sich der Journalist denn nicht einfach ein Smartphone zulegt, doch es wurde noch etwas genauer.

[aartikel]B004PIBVO2:right[/aartikel]So sieht Eric Schmidt nicht Android auf Feature Phones, sondern dass Smartphones die altehrwürdigen Handys ablösen werden. Und das nicht nur im Bereich der Technik, sondern auch im Bereich der Preise. Schmidt sieht die Smartphones mit Android schon im nächsten Jahr an der 70 Dollar-Grenze und dabei tun sich laut seiner Aussage ganz neue Märkte auf, auf welchen bisher nur einfache Handys in abartigen Massen verkauft worden. Wenn Google weiterhin vieles richtig macht, dann wird in Zukunft „jeder“ ein Android-Smartphone besitzen, weil es dann auch über den Preis möglich sein wird, so Schmidt.

“The smartphone revolution will be universal and a mobile experience to be available to almost everyone at a fraction of the price. If Google gets it right, there will be an Android in every pocket, and at the current growth rate, it is certainly possible.”

Und an dieser Stelle stößt es mir etwas auf, denn Android wird neben dem High-End-Konkurrent für Apple auch ein Ramschprodukt für den weltweiten Massenmarkt, auch in den Schwellen- und Entwicklungsländern. Bei Symbian ist es nicht anders, nur dass hier der Beginn bei Handys war und es sich dann Stück für Stück auch auf Smartphones verteilt hat, die Weiterentwicklung ist dann irgendwann einfach stecken geblieben, da in meinen Augen auch einfach zu viel Segmente gleichzeitig bedient werden wollten und viele Köche verderben bekanntlich den Brei.

Symbian ist in meinen Augen gescheitert bzw. hat viel am Markt verloren, weil es nicht in allen Bereichen konsequent und modern weiterentwickelt wurde. Ein Problem was bei Android allerdings auch nur auftreten wird, wenn man es in Zukunft in verschiedene Versionen aufspalten würde, wie etwa in Low- und High-End-Versionen, was hoffentlich nie passieren wird. [via] [youtube 4DKLSO8wYzk]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.