Folge uns

Android

Rdio bringt neue App in den Android Market

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

rdio

Rdio war mir besten gestern Abend noch völlig unbekannt. Dieser Dienst möchte mit den bekannten wie Simfy und Co. konkurrieren und aus diesem Grund hat man nun die hauseigene Android-App einfach mal komplett umgekrempelt. Eine lange Liste mit neuen Funktionen wurde uns gestern via Pressemitteilung näher gebraucht, besoners auffällig ist aber auf den ersten Blick die hübsche Optik und Anpassung an Android 4.0 (Ice Cream Sandwich).

[aartikel]B004JM6180:right[/aartikel]Wer den Dienst noch nicht kennt, sollte sich die App herunterladen und den siebentägigen kostenlosen Testzugang nutzen. Danach werden allerdings Gebühren fällig, für die Desktop-Variante verlangt der Anbieter 4,99 Euro je Monat und für den unlimitierten Zugang (Mobile und Web-Version) werden 9,99 Euro monatlich fällig. Klingt auf jeden Fall fair, viel Spaß damit!

Die neue Rdio-App für Android beinhaltet:

  • Moderne Navigation auf höchstem Niveau – Das komplett neue Design der Startansicht bietet eine schnelle “Ein-Klick-Navigation” zu wichtigen Features der App
  • Bequeme Kontrolle – Nutzung des neuen Android Ice Cream Sandwich Remote Control Manager für eine einfache Wiedergabesteuerung bei Displaysperre
  • Neue Veröffentlichungen – Alben oder Singles bereits am Veröffentlichungstag anhören und Zugang zu Alben bis zu zwei Wochen vor Veröffentlichung erhalten
  • Top Charts – Die momentan erfolgreichsten Alben direkt zum Anhören
  • Empfehlungen – Mehr Musik entdecken durch Alben-Empfehlungen, basierend auf zuvor gehörten Titel
  • Verbesserte Suche – Nicht nur nach Künstlern, Alben und Songs sondern nun auch nach Playlists und Menschen suchen
  • Synchronisierte Sammlung und Playlist Views – Nur Musik sehen, die als Offline-Playlist synchronisiert wurde, ohne in den Offline-Modus gehen zu müssen
  • User-Profile – Suchen, stöbern und anderen Rdio Usern folgen – durch verfolgen der Aktivitäten, wie z.B. erstellten Playlists lässt sich neue Musik entdecken
  • Features der vorherigen Version wie Aktivitäten, Sammlung, Heavy Rotation, Playlists, zuvor gehörte Titel, Synchronisation für den Offline-Zugang und eine große Anzahl an Settings um Synchronisation und Streaming auf Wi-Fi oder 3G zu kontrollieren, sind weiterhin vorhanden.
[youtube wksIZuOxf_0]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt