Highend-Hardware von gestern, eine möglichst hohe Kameraauflösung und der bekannte Hybrid-Zoom. Es gibt mehr Details zum neuen Realme X3 Superzoom.

Billigmarke Realme (Oppo) plant ein weiteres Android-Smartphone mit einer besonderen Funktion, das nur teilweise mit dem jetzt schon bekannten Datenblatt überzeugen kann. Man packt nämlich mal wieder viel Hardware unter die Haube, doch das bringt auch Nachteile mit sich. Gespart wird nämlich beim 6,6 Zoll Display, hier setzt Realme nur auf LCD statt OLED. Glänzen soll das Realme X3 Superzoom aber auch mit ganz anderen Dingen.

Systemleistung zum Beispiel, denn der Snapdragon 855 Plus soll von bis zu 12 GB RAM und 256 GB Speicher (UFS 3.0) begleitet werden. Reicht vermutlich auch für die höchsten Ansprüche aus, was für den 4200 mAh Akku wiederum nur bedingt gilt. Dieser ist dafür mit 65 Watt schnell geladen.

Ein 60-facher Hybrid-Zoom soll mit der Hauptkamera möglich sein, das Teleobjektiv hat für eine möglichst hohe Qualität diesmal sogar eine optische Bildstabilisierung an Bord. Basis der Kamera ist ein 64 MP starker Sensor.

Realme setzt den Preis hoch an

499 Euro soll das Realme X3 Superzoom mal kosten, wenn es dann bei uns verfügbar ist. Das ist preislich sicherlich eine Ansage, wobei ich von der Zoom-Kamera noch keine großen Erwartungen habe. In den letzten Wochen hatte ich einige aktuelle Realme-Smartphones auf dem Tisch, doch in der Regel scheiterte es eben auch an der zu schwachen Performance der Kameras trotz großer Versprechungen und Auflösungen.

Winfuture

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.