Auch im ersten Quartal plant die Xiaomi-Tochter Redmi eine neue Markteinführung. Es gibt schon sehr bald das Redmi K50 inklusive seiner Schwestermodelle zu sehen. Nun teilt Lu Weibing über Weibo mit, dass das Team hinter der Redmi K50-Serie gerade mit der Öffentlichkeitsarbeit begonnen hat. Das ist durchaus eine Bestätigung für einige Gerüchte der letzten Wochen, in denen immer wieder von einer Präsentation im Februar die Rede war.

T statt K: Neue Namen für Europa

Eigentlich bringt Redmi seine Highend-Smartphones gar nicht nach Europa. Jedenfalls nicht mit ihren echten Namen. Bei uns landen diese Geräte allerdings – weitestgehend baugleich und sehr, sehr ähnlich ausgestattet – als T-Reihe von Xiaomi im Handel. Also Mi 10T, Xiaomi 11T und in diesem Jahr wohl als Xiaomi 12T. Bis dahin werden allerdings noch viele Monate vergehen. Die 11T-Reihe kam erst im September 2021 bei uns an.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

7 Kommentare

  1. Eine Meldung praktisch ohne Inhalt.
    Wir wissen jetzt nichts substantiell Neues (Daten, Fakten) über das Redmi K50, noch ob, wann oder unter welcher Bezeichnung es in Europa überhaupt auftauchen wird.
    Leere Schlagzeile, Nullnummer.

    Aber am Ende des Artikels noch ein Werbelink, der Provisionen bringt…

  2. Abgesehen davon, dass der Artikel natürlich quasi keinen Inhalt hat, sind Informationen darin falsch.

    Das Redmi K20 (Pro) kam als Mi 9T (Pro) nach Europa, was also soweit stimmt mit T-Reihe statt K-Reihe.
    Das Redmi K30 Pro kam dann als Poco F2 Pro (das normale, Pro Zoom Edition und Ultra gar nicht meines Wissen nach), das Redmi K40 als Poco F3, das Redmi K40+ gar nicht und das Redmi K40 Ultra als Mi 11i.

    Die Xiaomi Mi 10T- sowie 11T-Reihe hat rein gar nichts (mehr) mit der Redmi K Reihe am Hut.

  3. Viel Luft, kein Sauerstoff wäre das gleiche gewesen. Danke, danke für nichts

  4. Ganz schwacher Artikel! Und dazu noch völlig falch b.z.w. schlecht recherchiert.
    Die Redmi K Reihe hat mit der T Reihe gar nichts zu tun. Seit je her kommen diese Modell in Europa als POCO,auf den Markt.

    1. @Lars
      Das K20 kam als Mi 9T, ein K10 gab es nicht. Erst das K30 und K40 wurden als Poco geführt.

  5. Denny mach eine Journalisten Ausbildung. Dort lernt man Artikel mit Inhalt zu schreiben. Aber OK, viele ausgebildete Journalisten haben dies auch vergessen. Trotzdem.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.