Als viele Leute mehr Freizeit hatten, ohne raus zu dürfen, ist die Reface-App durchgestartet. Deepfakes für jedermann einfach auf dem eigenen Smartphone.

In der Regel sind Deepfakes negativ behaftet, denn sie können auch zur Manipulation der Leute eingesetzt werden. Deepfakes können aber auch sehr lustig und unterhaltsam sein. Unter anderem mit der Reface-App, die euer Gesicht im Handumdrehen auf bekannte Bilder und Filmszenen basteln kann. Nach einem kurzen Hype hält sich die App im Google Play Store wacker in den Top-Charts, was angesichts der teilweise tollen Ergebnisse durchaus berechtigt scheint.

Die in der Beschreibung hinterlegte Eigenwerbung stinkt schon fast zum Himmel, doch Reface kann tatsächlich als simple App ziemlich gute Ergebnisse liefern. Etwas unschön fand ich beim „Test“ der App allerdings die fast zwanghaft nervende Werbung, damit wir uns für die kostenpflichtige Version entscheiden. Ob euch das stört, müsst ihr letzten Endes selbst mal probieren und ggf. die mindestens zwei Euro je Monat investieren.

„REFACE ist die fortschrittlichste, lustigste, bizarrste Deepfake- und Gesichtsaustausch-App mit den besten Bewertungen aller Zeiten. Unsere fortschrittliche KI war bereits in Forbes, Mashable, TNW und Digital Trends zu sehen. Dazu kommen täglich Unmengen von neuen Videos, GIFS, Fotos und Bildern, mit denen du extrem realistische Face Swap Videos, Bilder und GIFs aus einem einzigen simplen Selfie erstellen kannst. Es wird dich umhauen, wie realistisch du mit REFACE Gesichter bearbeiten kannst.“

Reface will eure Bilder nicht sonderlich lange behalten. Denkt aber bitte auch immer an den Faktor Datenschutz, gerade wenn ihr Bilder anderer Personen verwenden wollt.

via MG

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.