Revolut startet eSIM-Angebot für flexibles Datenvolumen im Ausland

Revolut-eSIM-Hero

Die Neobank Revolut hat ihr Angebot um eine eSIM-Lösung erweitert, die das mobile Surfen im Ausland vereinfachen soll. Kunden können direkt in der App eine virtuelle SIM-Karte buchen und damit in über 100 Ländern mobil im Internet surfen. Klingt ehrlicherweise derbe praktisch, wenn man oft unterwegs ist.

Die Preise variieren je nach Zielland und Volumen. Pakete für die USA sind ab 4 Euro (1 GB, 7 Tage) erhältlich, während die „Global“-Option mit 20 GB für 108 Länder und 30 Tage bei 62,50 Euro liegt.

Volumen/LaufzeitLokal (Deutschland)Regional (44 Länder in Europa)Global (108 Länder)
1 GB/7 Tage4 Euro4 Euro8 Euro
3 GB/30 Tage8,50 Euro11,50 Euro21,50 Euro
5 GB/30 Tage13,50 Euro18 Euro32 Euro
10 GB/30 Tage20,50 Euro33,50 Euro54 Euro
20 GB/30 Tage24 Euro50,50 Euro62,50 Euro

Revolut kooperiert mit Mobilfunkanbietern wie Vodafone, Telefónica, AT&T und T-Mobile, um Netzabdeckung und hohe Geschwindigkeiten zu bieten. Die eSIM unterstützt LTE und 5G, sofern im jeweiligen Netz verfügbar.

Das Angebot richtet sich an Reisende außerhalb der EU, wo das regulierte EU-Roaming nicht greift. In Ländern wie Großbritannien, der Schweiz, der Türkei oder den USA können Revolut-Kunden von Datenpaketen profitieren, ohne mit SIM-Karten hantieren zu müssen oder horrende Roaming-Gebühren abzudrücken.

Mit der eSIM tritt Revolut in Konkurrenz zu anderen eSIM-Anbietern wie Airalo und Ubigi und folgt dem Trend virtueller Netzbetreiber, internationale Mobilfunkpakete direkt zu vermarkten.

via

Hacker nutzen eSIMs aus, um eure Telefonnummer zu kapern

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!