Xiaomi und andere chinesische Smartphone-Hersteller setzten lange Zeit auf das Apple-Prinzip für den Startbildschirm der Software, doch das hat sich zuletzt bei Huawei und Co. verändert. Xiaomi zieht mit der MIUI 11 endlich nach, auch dort werden wir in naher Zukunft den sogenannten App-Drawer vorfinden. Es wird also ein Menü geben, in welchem alle installierten […]

Xiaomi und andere chinesische Smartphone-Hersteller setzten lange Zeit auf das Apple-Prinzip für den Startbildschirm der Software, doch das hat sich zuletzt bei Huawei und Co. verändert. Xiaomi zieht mit der MIUI 11 endlich nach, auch dort werden wir in naher Zukunft den sogenannten App-Drawer vorfinden. Es wird also ein Menü geben, in welchem alle installierten Apps zu finden sind. Auf dem Startbildschirm (Homescreen) können wir jetzt wirklich nur noch die von uns gewünschten und genutzten Apps ablegen.

App-Drawer bleibt eine Option

Wie bei anderen Herstellern erreicht man das App-Startmenü mit einer Wischgeste, in dem wir auf auf dem Startbildschirm von unten nach oben wischen. Xiaomi überlässt uns die Wahl, das App-Startmenü zu aktivieren oder alles wie bisher zu belassen. Auch wollen wir euch nicht vorenthalten, dass ihr jederzeit auf eine komplett andere Launcher-App wechseln könnt.

Weibo, Androidauthority

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.