RiftCat bringen mit VRidge die VR-Spiele für PCs nun auch auf Android-Smartphones mit Cardboard-Brillen. Entweder zockt man am PC oder an der PlayStation, nur für diese Plattformen wird es die richtigen Kracher geben, proprietäre mobile Lösungen wie Gear VR oder Cardboard sind nett aber nur der Einstieg. Allerdings machen es RiftCat nun möglich, die für den […]

RiftCat bringen mit VRidge die VR-Spiele für PCs nun auch auf Android-Smartphones mit Cardboard-Brillen. Entweder zockt man am PC oder an der PlayStation, nur für diese Plattformen wird es die richtigen Kracher geben, proprietäre mobile Lösungen wie Gear VR oder Cardboard sind nett aber nur der Einstieg. Allerdings machen es RiftCat nun möglich, die für den PC bestimmten VR-Spiele nun auch auf das Smartphones* zu bringen, wenngleich es weiterhin noch den PC dafür benötigt.

VRidge heißt die Anwendung für Android, die sich die Daten vom vorher eingerichteten PC-Server zusenden lässt, damit ihr Spiele der Oculus Rift auch mit dem Smartphone zocken könnt. Ebenso sollen bereits Inhalte von SteamVR funktionieren, zumindest teilweise. Nur ein wenig Bastelarbeit ist nötig, damit das komplette System läuft. Es kann aber auch recht einfach funktionieren, wie ein Video der Entwickler zeigt.

Alles was ihr noch benötigt, ist eine Cardboard-Brille*, die auch von allein an eurem Kopf bleibt. Mehr Infos zum genannten System findet ihr direkt auf der offiziellen Webseite. Haut gern was in die Kommentare, wenn ihr selbst damit erfolgreich wart.

(via Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.