Xiaomi hat große Ambitionen und will in Europa deutlich präsenter werden, nun startet das Saugroboter-Unternehmen Roborock in Europa voll durch. Das erst 2014 gegründete Start-Up wurde spätestens durch die Investitionen von Xiaomi weltweit berühmt und in China sehr erfolgreich, inzwischen sind die Produkte auch weltweit gefragt. Jetzt kündigt Roborock mit neuer Pressevertretung an, das Europageschäft […]

Xiaomi hat große Ambitionen und will in Europa deutlich präsenter werden, nun startet das Saugroboter-Unternehmen Roborock in Europa voll durch. Das erst 2014 gegründete Start-Up wurde spätestens durch die Investitionen von Xiaomi weltweit berühmt und in China sehr erfolgreich, inzwischen sind die Produkte auch weltweit gefragt. Jetzt kündigt Roborock mit neuer Pressevertretung an, das Europageschäft in den nächsten Jahren enorm ausbauen zu wollen.

Roborock will ohne fremde Namen erfolgreich sein

Roborock tritt als eigenständige Marke auf, hat aber 2014 von einer Investition durch Xiaomi profitiert und brachte in Folge dessen diverse Geräte für die Mi-Serie heraus. In Europa allerdings erwähnt man gar nicht erst den populären Hintergrund, offensichtlich soll sich eine eigenständige Marke etablieren.

Aufgrund der wachsenden Nachfrage in Europa, der Bereitschaft der hiesigen Verbraucher, in Smart Home-Produkte zu investieren und der zunehmenden Akzeptanz von Geräten, die die Hausarbeit erleichtern und Zeit sparen, investiert das Unternehmen derzeit in Europa. Mit Blick auf den geschäftigen Alltag der Menschen sieht Roborock eine gesteigerte Wahrscheinlichkeit, dass in Lösungen investiert wird, die Zeit einsparen und für zusätzlichen Komfort sorgen.

„Europäische Verbraucher sind technisch sehr interessiert und verfügen gleichzeitig über ein hohes Einkommen. Sie sind gewillt, dieses für durchdachte, effektive Lösungen auszugeben, die ihr Zuhause intelligenter machen und ihnen selbst mehr Zeit für ein entspannteres Leben verschaffen“, sagt Richard Chang, Gründer und CEO von Roborock.

„Wir sind überzeugt, dem europäischen Markt einen Mehrwert bieten zu können. Die Nachfrage nach intelligenten Heimgeräten und insbesondere Robotersaugern steigt – deshalb konzentrieren wir uns nun darauf, unsere Präsenz in Europa zu erweitern“, ergänzt Chang. „Mit unseren bevorstehenden Produkteinführungen fokussieren wir uns auf die wichtigsten europäischen Länder und versprechen echte Innovationen mit Blick auf Intelligenz, Reinigungskraft und Komfort.“

Über eine Reihe von Händlern ist das Unternehmen bereits in Europa vertreten, darunter Amazon, MediaMarkt und Fnac Darty. Ziel ist es, starke Partnerschaften mit gegenseitigem Nutzen mit weiteren Einzelhändlern und Distributoren aufzubauen und die Bekanntheit der Marke weiter zu stärken.

Zu den Wachstumsplänen von Roborock gehört auch die Gründung einer europäischen Tochtergesellschaft bis Ende 2019. Hier sollen Fachkräfte aus Marketing, Vertrieb, Ingenieurwesen, Kundenservice und Kundendienst ein, den Markenaufbau in Europa unterstützen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.