In sehr vielen Gadgets hat irgendwie auch Xiaomi seine Finger drin. Das steht oftmals für gute Qualität und niedrige Preise. Kann das der Roidmi Eve Plus Saugroboter bestätigen?

Xiaomi hat mehrere spannende Untermarken im eigenen Ökosystem, die verschiedenste Gadgets in einem sehr breiten Preisbereich anbieten. Hat man ein paar Euro mehr übrig, greift ihr zu Roborock. Soll es günstiger sein, wären da noch Dreame und auch Roidmi verfügbar. Wir haben in den vergangenen Wochen zwei vergleichbare Geräte der Untermarken probiert. Zuletzt reinigte bei uns der Roidmi Eve Plus mit Absaugstation das Obergeschoss unserer Wohnung.

Es handelt sich um das fast schon klassische Paket. Wir bekommen einen Saugroboter, der anderen Geräten stark ähnelt. Der Aufbau ist fast immer derselbe, der Funktionsumfang bis auf ein paar Details auch. Die Wischfunktion beschränkt sich auf einen befeuchteten Wischmopp, der jetzt nicht gerade zuverlässig reinigt. Wer in diesem Bereich mehr will, muss einfach deutlich mehr Geld ausgeben. Wir haben uns daher wieder einmal auf die Saugfunktionen konzentriert.


Wischen sollte man eher selbst, um wirklich zu reinigen.


Grundsätzlich reinigt der Roidmi Eve Plus ziemlich zuverlässig. Er fährt die fünf Räume in unserem Obergeschoss sehr geradlinig ab und ist daher auch schnell durch mit der gesamten Reinigung. Keine Stunde braucht es für alle erreichbaren Flächen. Dabei ignoriert er Hindernisse wie die Tischbeine meines Schreibtischs, an denen sich andere Roboter schon gerne festgefahren haben. Gleiches gilt für einen Katzenbaum, dessen Bodenplatte andere Roboter verzweifeln ließ.

Etwas unzuverlässiger ist die Erkennung von Hindernissen und Gegenständen. Manche Dekoelemente, Kinderspielzeug und Türstopper werden fröhlich durch die Wohnung geschoben. Ein paar Objekte hat er wiederum gut erkannt und sie umfahren, ohne sie dabei an einen anderen Ort zu befördern. Ich denke mal, hier spielt der Preis eine Rolle. Man bekommt heute für unter 500 Euro schon mehr als vor einem Jahr geboten, aber eben nicht auf dem höchsten Level.

Die wenigen Schwächen sind typisch für diese Preisklasse. Hin und wieder bleibt mal ein Krümel liegen bzw. wird vorher durch die rotierende Seitenbürste in eine schlecht erreichbare Ecke befördert. Die schiere Größe des Roboters hindert ihn auch daran, durch einige unserer Stuhlbeine zu fahren, was wiederum Vorarbeit durch uns erfordert. Kabel oder Katzenangeln sind schnell aufgesammelt und Grund für eine Blockade der Bürsten.


Man muss zwar Staubsaugerbeutel kaufen, aber nur sehr selten.


Parkt rückwärts ein:

11 Reinigungen und der Staubbehälter ist weiterhin nahezu leer:

Roidmi hat dem Eve Plus ein ziemlich cooles Design spendiert. Ich mag den Look. Auch den der Absaugstation. Diese funktioniert mit einem Beutel, was ich für einen Vorteil halte. Mal abgesehen davon, dass man eben hin und wieder neue Staubbeutel kaufen muss. Aber nicht wirklich oft. Wir kommen mit einem Beutel mehrere Monate hin. Nach jeder erfolgreichen Reinigung lässt sich der Eve Plus absaugen, was sehr gut funktionierte und auf Wunsch sogar anders konfigurierbar ist. Die Absaugung ist laut, aber nur für ein paar Sekunden. Roidmi verspricht eine integriertes „Sterilisations- und Desodorierungssystem“, das gegen Gerüche, Milben, etc. hilft.

Der eingangs angedeutete Vorteil ist, dass man die Roidmi-Geräte über die Xiaomi Home-App verwaltet und steuert. Gut, weil ich schon ein paar Xiaomi-Geräte nutze. Aber dieser Umstand sorgt nicht dafür, dass der Roidmi-Teil der App gut übersetzt ist. Die deutsche Sprache ist für die App-Macher ein Stolperstein, aber beeinträchtigt die Bedienung nicht weiter. Man kann No-Go-Areas anlegen, Räume und Bereiche gezielt reinigen lassen, Timer aktivieren und einige Einstellungen wie die automatische Teppicherkennung einschalten. Man muss sich nur an die teilweise ungewöhnlich formulierten Textbausteine gewöhnen.


Ist sein Geld wert, weil er sehr günstig ist


Es könnte die Erkennung von Gegenständen besser sein und die Wischfunktion ist in meinen Augen nicht der Rede wert. Aber weil man den Roidmi Eve Plus inkl. Absaugstation für deutlich unter 500 und manchmal sogar für unter 400 Euro bekommt, ist dieses Paket auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Ich liebe es einfach, die Saugroboter nicht ständig selbst leeren zu müssen. Und nach einem gewissen Zeitraum hat man sich daran gewöhnt, vor dem Saugvorgang die Räume ein wenig vorzubereiten.

Anmerkung: Roidmi hat uns den Saugroboter zur Verfügung gestellt, hat aber keinerlei Einfluss auf unser Testurteil.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.