Folge uns

Android

Root Explorer jetzt mit Support für Google Drive, Dropbox, Box, neuem Look und mehr

Veröffentlicht

am

Der Root Explorer hat am vergangenen Abend ein größeres Update erhalten, das einige Neuerungen mitbringt. Vor allem dürfte erfreulich sein, dass die App nun den Design-Richtlinien für Android-Apps folgt, auch wenn der Look nach wie vor nicht bei allen Nutzern ankommt.

Doch neben dem Look ist vor allem der Funktionsumfang wichtig, welcher erhöht wurde. So unterstützt der Root Explorer nun auch die drei gängigsten Cloud-Speicher mit Box, Dropbox und Google Drive. Sehr praktisch dürfte auch die neue Tab-Funktion sein, damit man mehrere Ordner gleichzeitig geöffnet haben kann. Apropos gleichzeitig, ab sofort könnt auch mehrere Aktionen zeitgleich ausgeführt werden, die dann im Hintergrund abgearbeitet werden.

Den Root Explorer bekommt ihr derzeit für 3,59 Euro, das Update für bisherige Besitzer der App ist natürlich vollkommen kostenlos erhältlich.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Reddit)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt