Folge uns

Allgemein

Rootboys aufgepasst – Auch bei Samsung ist “Root” unerwünscht

Veröffentlicht

am

Das die Hersteller es nicht mögen wenn die Käufer an ihren Geräten herumspielen und tiefere Eingriffe vornehmen, ist nicht unbekannt. Beste Bespiele sind dafür Motorola mit dem geschlossenem Bootloader des Milestone und HTC mit dem Anti-Root-Chip im Desire Z bzw. T-Mobile G2 (zum Artikel). Auch Samsung mag das rooten der eigenen Geräte absolut nicht und gibt daher Anleitungen heraus, wie der Service/Reparaturpartner erkennen kann ob ein Gerät gerootet ist. Man kann daher davon ausgehen das wenn man ein gerootetes Gerät in die Garantiereparatur gibt und der Fehler mit der Software zu tun haben könnte, Samsung sich dann einer kostenfreie Reparatur entzieht.

I9000 NOTE

Samsung Galaxy S

[QUELLE: SamFirmware]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. derfreddy

    8. November 2010 at 00:22

    Naja irgendwo verständlich, würd ich als Unternehmen ja genauso machen

  2. rowi

    8. November 2010 at 12:37

    Soweit ich weiss ist es immernoch nur Motorola die es mit Gewalt nicht wollen. Der Anti-Root-Chip des Desire Z ist auch nur ein NAND Lock wie ihn andere HTC Geräte auch haben (http://arstechnica.com/open-source/news/2010/10/g2-doesnt-have-rootkit-its-just-the-same-old-nand-lock.ars?old=mobile und http://pastebin.com/cm75Z9UA).

    Dass es Anweisungen gibt wie ein Servicecenter ein gerootetes Gerät erkennen kann ist absolut verständlich, denn mit root Zugriff kann man das Gerät beschädigen — nicht durch root selbst, aber man hat dadurch die Möglichkeiten. Übertakten, Schutzmassnahmen aushebeln usw.. Es ist absolut verständlich dass die Hersteller dafür nicht geradestehen wollen und können. Das sollte auch jedem klar sein der sein Gerät rootet.

  3. TheVaan

    8. November 2010 at 17:38

    Verstehen tue ich das. Aber gut, dass man bei Android (wenn man sich damit auskennt) eigentlich nie dazu kommt, dass man das Gerät wegen Software defekt einschickt ist es doch für uns egal ;)

    Und wie Samsung das "Root" entdeckt ist doch übelst lächerlich!

    Bevor ich mein Handy einschicke entferne ich den Root oder flashe die original FW wieder drauf. Dann ist das Icon inkl. allen Dateien, die Root identifizieren könnten weg. Fertig. :P

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt