Samsung verbaut im Galaxy S10 und S10 Plus einen manchmal frustrierenden Ultraschallsensor zur Erkennung des Fingerabdrucks, jetzt verspricht der Hersteller allerdings weitere Updates. Offensichtlich scheinen der südkoreanische Hersteller und Fingerabdrucksensoren auf Kriegsfuß zu stehen, keine Generation der Flaggschiff-Modelle aus den letzten Jahren blieb ohne Probleme. So auch in 2019, die neue Technik hakt manchmal. „Wir […]

Samsung verbaut im Galaxy S10 und S10 Plus einen manchmal frustrierenden Ultraschallsensor zur Erkennung des Fingerabdrucks, jetzt verspricht der Hersteller allerdings weitere Updates. Offensichtlich scheinen der südkoreanische Hersteller und Fingerabdrucksensoren auf Kriegsfuß zu stehen, keine Generation der Flaggschiff-Modelle aus den letzten Jahren blieb ohne Probleme. So auch in 2019, die neue Technik hakt manchmal.

„Wir werden weitere Updates liefern“

In diesem Jahr scheinen sich die Schwierigkeiten aber per Software beheben zu lassen, zumindest wird das gerade aus Asien berichtet. Gegenüber den „Korea Herald“ sollen hochrangige Mitarbeiter verraten haben, bald weitere Updates für den Sensor liefern zu wollen. Hoffentlich wird dabei nicht einfach nur zurückgeschraubt, wie genau der Sensor arbeitet, was negativ für die Sicherheit wäre.

Wie genau Verbesserungen aussehen könnten, welche Stellschrauben für eine höhere Erkennungsrate gedreht werden müssen, verrät Samsung in dem kurzen Interview leider nicht. Von Qualcomm gab es auf Nachfrage wohl auch kein Statement, dort kenne man aber die berichteten Probleme. (via /2)

Video demonstriert, wie der neue Sensor funktioniert

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.