Samsung bringt eine seiner wichtigsten Android-Apps in den Google Play Store

Samsung-GoodLock

Samsung verlagert weitere Apps, wie das beliebte Good Lock, vom Galaxy Store in den Google Play Store, um die Verfügbarkeit zu verbessern.

Samsung hat viele eigene Android-Apps für seine Galaxy-Telefone am Start, lagert davon allerdings die meisten gezielt in den eigenen Galaxy Store aus. Was nicht unbedingt systemrelevant für jeden Nutzer ist, kommt nicht in den Play Store, sondern bindet den Nutzer an das Samsung-eigene Store-Angebot. Samsung bricht das jetzt weiter auf, eine weitere wichtige App landet im Play Store.

Wichtig? Vielleicht nicht für jeden, aber dennoch für viele Samsung-Nutzer. Es handelt sich nämlich um Good Lock. Das ist eine Basis-App, für die es viele Module gibt, mit denen man auf einem Samsung-Smartphone im Grunde genommen jeden Teil der Systemsoftware anpassen kann. Zum Beispiel die Geschwindigkeit des Auslösers der Kamera-App. Aber auch die Schnelleinstellungen und vieles mehr.

Good Lock ist vielen Jahren beliebt und ein elementarer Bestandteil dafür, warum die Samsung-Software deutlich mehr als das bietet, was uns andere Firmen mit ihren Android-Geräten anbieten. Eine echte Geheimhaffe von OneUI, wenn man so will.

Nun hat Samsung das eigene Good Lock also im Play Store veröffentlicht, einen Grund nannte man jedoch nicht. Die einfachere Verfügbarkeit ist es womöglich.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Samsung bringt eine seiner wichtigsten Android-Apps in den Google Play Store“

  1. Den Samsung Store kann man ja nicht nutzen, weil die noch eine Mobilfunknummer zur Authentifizierung haben wollen. Ich habe nun mal keinen Mobilfunkvertrag und mir auch noch nie ein Smartphone zum Telefonieren gekauft. Dafür ist es viel zu teuer.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!