Samsung könnte in diesem Jahr schon mit der dritten Chromebook-Generation an den Markt gehen, was wohl in naher Zukunft auch passieren wird. Auf einer Webseite sind zwei Modelle des „Chromebook 2“ bereits gelistet. Wiedermal gibt es Unterschiede zur Konkurrenz.

Zwar sind diese Unterschiede nicht beim Display zu finden, denn das Chromebook 2 wird es wohl in zwei Varianten mit jeweils 13,3 und 11,6 Zoll geben, doch unter der Haube wirds dann etwas interessanter.

Samsung wird auch diesmal nicht auf einen Intel-Prozessor setzen, sondern einen eigenen ARM-Chip verbauen. Gelistet ist auf der Webseite das Chromebook mit einem Exynos 5. Möglicherweise handelt sich dabei dann um die OCTA-Variante, die mit zwei Quad-Core-Prozessoren auf einer Platine ausgestattet ist

Mit viel Freude nehme ich den Arbeitsspeicher wahr, denn endlich gibt es offenbar einen Wechsel von 2 GB auf 4 GB RAM. Der Datenspeicher bleibt allerdings bei den üblichen 16 GB.

Preislich gehts wohl bei 299 Dollar los, leider fehlen Infos zur Auflösung der Displays und ob es Touchscreen sind.

Vielleicht packt Samsung das Teil mit auf dem Mobile World Congress aus.

[asa]B00FYKM2RK[/asa]

(via OMG Chrome)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.