Folge uns

News

Samsung Cloud: Zum Start im Mai gibt’s 5GB Speicher kostenlos

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

samsung-cloud-600x460

samsung-cloud-600x460

Einige unserer Kollegen sind oder waren heute beim Samsung Roundtable, einer Veranstaltung für Blogger und Journalisten mit der Präsentation der neuesten Samsung-Produkte. Das letzte Mal konnten wir da erstmals einen Zeitraum für das Gingerbread-Update des Galaxy S erfahren, diesmal gibt es neue Infos zum kommenden Cloud-Dienst von Samsung.

[aartikel]B004JM6180:right[/aartikel]Vor einiger Zeit hatte schon mal über einen für dieses Jahr geplanten Cloud-Service von Samsung berichtet, finde nur einfach nicht mehr den Artikel, seit heute kennen wir nun aber auch den geplanten Zeitraum für den Launch. Dieser soll im Mai stattfinden, wenn wir jetzt ein wenig spinnen, könnte man ja diesen Dienst zusammen mit dem neuen Galaxy S3 einführen. :D Auf jeden Fall wird es zum Start von Samsung Cloud insgesamt 5GB kostenlosen Speicher geben, optional lässt sich dann mehr Speicher zubuchen, ein genaues Preismodell wurde nicht genannt.

Mit Samsung Cloud dürfte es dann recht einfach werden mehrere Samsung-Geräte miteinander synchron zu halten, hoffentlich auch Apps inklusive Einstellungen zwischen Tablet und Smartphone. [via]

6 Kommentare

6 Comments

  1. Peter

    13. März 2012 at 18:50

    Klingt gut aber ich seh es schon vor mit bei der Präsensation vom Galaxy S3, wir haben auf den microSD Kartenslot verzichtet, dafür bieten wir …GB Cloud Speicher. Wie HTC es aktuell macht. ^^

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      13. März 2012 at 18:52

      Wenn fett Speicher verbaut ist, seh ich den Verlust des microSD-Slots nicht so tragisch…

      • Peter

        13. März 2012 at 19:03

        Das empfinde ich ähnlich, mir reichen sogar 16GB ich muss auch nicht alles mit mir rum tragen. ^^

  2. @mokiii

    13. März 2012 at 19:28

    hmm, also in letzter zeit schmeißt ja jeder seinen eigenen cloud service auf den markt, so dass es schon wieder unübersichtlich wird.. und dass das eine Kopie von iCloud ist, ist doch auch nicht von der Hand zu weisen, vielleicht gibt es ja wieder eine klage. haha.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt