In der kommenden Woche (13. August) wird Samsung gleich drei neue Android-Geräte präsentieren, darunter auch ein brandneues Samsung Galaxy Note 5. Wie immer besticht dieses Gerät durch einen sogenannten S Pen, der zwar entfernt an den Stylus aus alten Smartphone-Tagen mit Windows Mobile erinnert, nur deutlich mehr drauf hat und Funktionen bietet. Nun wird Samsung […]

In der kommenden Woche (13. August) wird Samsung gleich drei neue Android-Geräte präsentieren, darunter auch ein brandneues Samsung Galaxy Note 5. Wie immer besticht dieses Gerät durch einen sogenannten S Pen, der zwar entfernt an den Stylus aus alten Smartphone-Tagen mit Windows Mobile erinnert, nur deutlich mehr drauf hat und Funktionen bietet. Nun wird Samsung erneut Verbesserungen vornehmen, die die Nutzer sicherlich freudig begrüßen werden.

Wobei mir spontan nicht einfällt, was man am S Pen noch verbessern könnte. Der im Galaxy Note 4 mitgelieferte war schon echt gut, doch Samsung hat nun im hauseigenen Blog erneut eine Weiterentwicklung angekündigt. Details nennt man nicht, eher blickt man in einem Beitrag auf den S Pen der vier Galaxy Note-Generationen und den herkömmlichen Stift zurück.

Und genau da liegt auch die Schwierigkeit seit Jahren, denn ein Stylus oder S Pen soll sich möglichst natürlich anfühlen. Es soll sich anfühlen, als würde man mit einem Stift auf Papier schreiben. Samsung kommt dem schon sehr nahe und wird hier sicherlich weiterhin hart an Verbesserungen gearbeitet haben.

Gibt es von euch noch Wünsche für den S Pen?

(via TechnoBuffalo)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.