exynos

exynos

Vor ein paar Tagen ist bekannt geworden, dass die letzte Exynos 4-Serie von Samsung ein dickes Sicherheitsleck hat. Davon sind mindestens alle aktuellen Flaggschiff-Geräte betroffen, die etwa über eine App leicht angegriffen werden können, wenn darin der entsprechende Exploit vorhanden ist, der das offenen Scheunentor öffnet und sich die Daten von eurem Gerät holt. Wer grundsätzlich eher bekannte Apps installiert, diese zudem aus dem Play Store sind, ist aber eigentlich nicht gefährdet.

Dennoch muss die Lücke geschlossen werden und das tut man schnellstmöglich, wie man gegenüber unseren Kollegen von AndroidCentral bestätigte.

Samsung is aware of the potential security issue related to the Exynos processor and plans to provide a software update to address it as quickly as possible.

The issue may arise only when a malicious application is operated on the affected devices; however, this does not affect most devices operating credible and authenticated applications.

Samsung will continue to closely monitor the situation until the software fix has been made available to all affected mobile devices.

Firmware-Updates für eure Geräte, die ihr bereits sehnsüchtig erwartet, könnten sich dadurch allerdings wieder etwas verzögern. Die Sicherheit geht aber natürlich vor.

[asa]B009RK8G14[/asa]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.