[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]Für mich als Android-Freak ist es ein leichtes alle Geräte beim Namen zu kennen und daher auch deren Preisklasse, für den einfachen Kunden an sich ist es wiederum nicht allzu einfach. Dabei ist es egal von welchem Hersteller wir sprechen, die Bezeichnungen wie Galaxy, Desire, Arc oder ähnlich, deuten weder auf eine bestimme Geräte- oder gar Preisklasse hin.

Samsung will dies nun aber bei seinen Smartphones ändern und System in die Bezeichnungen bringen, so folgen der Bezeichnung Galaxy S noch das Galaxy R, Galaxy W, Galaxy M und Galaxy Y. Die Kollegen von Computerbase haben das Ganze noch tabellarisch geordnet, worin sich die verschiedenen Preisklassen ganz gut erkennen lassen. Eine Zahl am Ende des Namens bestimmt dann noch die Generation, so wie wir dies bereits vom Galaxy S und S 2 kennen. Auch in Zukunft werden beispielsweise Anhängsel wie „Pro“ weiterhin für Geräte benutzt, die etwa über eine Tastatur verfügen.

Was haltet ihr von der neuen Rangordnung, bietet sie wirklich mehr Übersicht?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.