Samsung wird sein Galaxy Fold nach dem Rückzug vor einigen Monaten und der Überarbeitung der Hardware jetzt wieder in die Märkte bringen. Nach vielen Spekulationen und Gerüchten, kündigte Samsung diesen Schritt für den kommenden September 2019. Man räumt sich also weiterhin viel Zeit an, den zweiten Marktstart nicht wieder zu verhauen. Samsung erklärt verbessertes Gerätedesign […]

Samsung wird sein Galaxy Fold nach dem Rückzug vor einigen Monaten und der Überarbeitung der Hardware jetzt wieder in die Märkte bringen. Nach vielen Spekulationen und Gerüchten, kündigte Samsung diesen Schritt für den kommenden September 2019. Man räumt sich also weiterhin viel Zeit an, den zweiten Marktstart nicht wieder zu verhauen.

Samsung erklärt verbessertes Gerätedesign

  • Die obere Schutzschicht des Infinity Flex Displays wurde vergrößert, sodass deutlich wird, dass sie ein integraler Bestandteil der Display-Struktur ist und nicht entfernt wird.
  • Das Galaxy Fold verfügt nun über zusätzliche Verstärkungen, um das Gerät besser vor äußeren Partikeln zu schützen und gleichzeitig den charakteristischen Falt-Mechanismus beizubehalten:
    • Die Ober- und Unterseite des Scharnierbereichs wurde mit neu hinzugefügten Schutzkappen verstärkt.
    • Unterhalb des Infinity Flex Displays wurden zusätzliche Metallschichten hinzugefügt, um den Schutz des Displays zu verstärken.
    • Der Abstand zwischen Scharnier und Gehäuse des Galaxy Fold wurde verringert.

Freuen können sich Early Adopter auch über eine verbesserte Software und mehr angepasste Apps.

Starten soll das Galaxy Fold nur in ausgewählten Märkten. Vermutlich verringern die Südkoreaner die Verfügbarkeit, wollen aber erst später dazu mehr Details verraten.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.