Samsung Galaxy Gear ist so langweilig, dass nicht mal die Chinesen sie kopieren

Wenn ein Produkt wirklich gut und erfolgreich ist, dann wird es meist kopiert, in der Regel kommen diese Kopien aus einzelnen bekannten Städten aus China. Doch nicht so bei der Galaxy Gear von Samsung, die offenbar so uninteressant ist, dass sie nicht mal in Shenzhen kopiert wird.

Samsung Galaxy Gear Test-16

Ich persönlich war von der Samsung Galaxy Gear dann eben doch im Test recht angetan, denn sie geht zumindest in die meines Erachtens richtige Richtung. Doch wir wissen auch, dass die smarte Uhr von Samsung nicht viel Beachtung bekommt, was wohl auch allein an der Pflicht zum Samsung-Smartphone als Hauptgerät und dem recht hohen Preis liegt.

Verkäufer von Samsung haben jetzt in einem Interview vermeldet, dass die Galaxy Gear offenbar so uninteressant ist, dass es nicht mal chinesische Kopien von dieser Uhr gibt. Selbst in Shenzhen, der Metropole für Produktkopien, findet die Galaxy Gear keine Beachtung.

Kann sich Samsung freuen, dass keiner die Uhr nachbaut? Nein, im Gegenteil, das sollte beunruhigend sein. Galaxy S-Smartphones und das iPhone dürften zu den meist kopierten Geräten gehören, in China bzw. Asien gehört es fast zum guten Ton, es ist eine Bestätigung für den Erfolg des kopierten Unternehmens.

Wir wollen übrigens China nicht mehr als Markt verstanden sehen, der nur Kopien bekannter Produkte hervorbringt. In nahezu allen Branchen sind die Chinesen inzwischen selbst innovativ und bringen sehr gute bzw. hochwertige Produkte in den Handel.

[asa]B00F07WT02[/asa]

(via QZ, CNN, AllaboutSamsung)

  • Le Brrrrr

    Wartet ab bis Apple sich sicher fühlt und dann auch eine Smartwatch rausbringt. Dann werden diese Wearables plötzlich zum Trend und zum Hit.

    Der Titel des Artikels ist genial!

    • Davon kann man ausgehen, denke auch, dass Apple diese Branche ebenso in eine neue Richtung führen wird.

      • Le Brrrrr

        Ist ja auch einfacher. Wenn die iWatch nur für iOS User funktionierd, dann haben sie bereits einen riesigen möglichen Kundenstadt. Der ist sicher größer als bei Samsung.

        Ich glaube aber sie warten noch mindestens einen ernsthaften Smartwatchversuch der Konkurrenz ab, bevor sie anfangen zu entwickeln.