Samsung Galaxy K Zoom mit Kameraobjektiv und schlanker Linie vorgestellt

Zwar sieht es wie ein Galaxy S5 Zoom aus, doch Samsung hat heute das Galaxy K Zoom offiziell präsentiert. Offenbar will man durch den Namen symbolisieren, dass es die neue Serie von Smartphones mit richtigem Kameraobjektiv ist. Wir verraten euch alle Einzelheiten.

Schnell fällt auf, dass das Gerät deutlich schlanker als seine Vorgänger ist, das Objektiv steht weniger aus dem Gehäuse hervor und dürfte daher beispielsweise in einer Hosentasche auch nicht mehr groß störend sein. Mit 200 g bleibt das Gerät natürlich aber relativ schwer für ein Smartphone in dieser Größe. Die Rückseite bzw. den gesamten Look hat es vom Galaxy S5 und Galaxy S4 geerbt.

Die rückseitige Kamera löst 20,7 MP auf und hat einen 1/2.3″ großen BSI CMOS Sensor. Das Objektiv hat eine optische Bildstabilisierung, eine Brennweite von 24 – 240 mm, eine Blende von f/3.1 – 6.3 und 10-fachen Zoom. Die Kamera an der Frontseite löst wieder nur 2 MP auf.

Ansonsten ist die Hardware fast üblich, denn Samsung verbaut einen aktuellen Hexa-Core-Prozessor (Quad + Dual), 2 GB RAM Arbeitsspeicher, 16 GB Datenspeicher + microSD-Slot, LTE, WLAN-n, NFC, ein 4,8 Zoll Display mit HD-Auflösung und einen 2.430 mAh Akku.

An der dicksten Stelle ist das Gerät 20,2 mm dick, was nach wie vor nicht superschlank aber okay ist.

Marktstart und Preis verrät Samsung wie immer erst mal noch nicht.

UPDATE: Insider berichten vom Marktstart gegen Ende Mai zu 499 Euro.