Schon seit einiger Zeit ist Samsung auch bereit für Experimente, bietet mit Good Lock und den Galaxy Labs für interessierte Nutzer etwas mehr an Einstellungen und Funktionen. Unter anderem den sogenannten Thermal Guardian, der mit One UI 3.0 kam. Auf diversen Samsung-Smartphones lässt sich damit der Prozessor einbremsen, um die Hitzeentwicklung des Gerätes selbst steuern zu können.

Mit dem Modul der Labs-App erhaltet ihr einen Verlauf der Temperatur, außerdem einen Drehregler. Ihr könnt das Smartphone vor Hitze schützen, indem der CPU ein wenig Leistung entzogen wird. Eigentlich regeln sich die Geräte schon seit Jahren meist selbst ganz gut, für den Hochsommer mit sonnigen Tagen könnte der Nutzer hier allerdings auch händisch noch ein bisschen nachhelfen.

via Phonearena

In Kombination mit dem Battery Guardian lässt sich vielleicht auch noch die Akkulaufzeit eurer Galaxy-Smartphones optimieren. Ihr findet die Galaxy Labs für euer Samsung-Smartphone natürlich direkt im Galaxy Store.

Funktionen der Galaxy Labs:

– Battery Tracker adds average battery usage and screen ON lines for 7days screen
– Battery Guardian adds more features to extend battery life: screen power saving, power saving during bed time, optimize settings that use a lot of battery power and more… from OneUI3.0.
– Thermal Guardian and Memory Guardian are added from OneUI3.0, it also depends on models.
– File Guardian will end the service sequentially due to the expanded trash function of Samsung apps – not supported from new models from OneUI3.0.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.