Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Samsung Galaxy Nexus: Neue Probleme mit dem Display, angezeigte Objekte brennen sich ein

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach dem Marktstart des Galaxy Nexus musste das erste Smartphone mit Android 4.0 schon viel Kritik einstecken, da immer wieder irgendwelche Probleme aufgetaucht sind. Dies ist natürlich generell der Fall, wenn ein neues Gerät an den Markt kommt und die Nachfrage extrem groß ist, die iPhone-Freunde können das sicherlich gut nachvollziehen. Doch es gibt offenbar wieder neue Probleme, die etwas ernsthafterer Natur sind und ich mir ganz gut vorstellen kann, dass es sich dabei hier tatsächlich um ein allgemeines Fehlerbild des verbauten Super AMOLED-Displays handelt.

[aartikel]B004Q3QSWQ:left[/aartikel]Dieses bietet alles in allem eine gute Darstellung, keine Zweifel, doch auf längere Sicht offenbaren sich ungeahnte Schwächen. Denn es scheint so, als wenn sich länger angezeigte Objekte direkt in die Oberfläche des Displays einbrennen. Es sind inzwischen erste Bilder auf Reddit aufgetaucht, die Gilly gerade auf Twitter postete, welche diese Problematik eindeutig zeigen. Man kann dies sogar ein wenig nachahmen, allerdings nur mit einer kurzweiligen Wirkung. Ich hab zum Beispiel auf meinem Smartphone das Nike-Logo als Hintergrund und der Rest darum ist schwarz, die LED’s sind an diesen Stellen also inaktiv. Wechsle ich nun in eine App, die mit einem hellen Hintergrund versehen ist, kann ich für eine Zeit lang das Logo und die Icons vom vorherigen Screen als Schatten sehen.

Das ist mir schon vor einiger Zeit auf den Magen geschlagen aber ich habe mich daran gewöhnt, da sich dieses Phänomen immer nur für 1 – 3 Sekunden zeigt und dann wieder verschwindet. Doch offenbar kann es auf Dauer schwerwiegender werden und tatsächlich auch Spuren hinterlassen. Wie die erwähnten Bilder beweisen, etwa der Bereich der Soft-Buttons ist auf dem einen Bild so stark „eingebrannt“, dass er sich extrem bei anders farbigen Hintergrund abhebt.