Folge uns

Android

Samsung Galaxy Nexus: Neue Probleme mit dem Display, angezeigte Objekte brennen sich ein

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach dem Marktstart des Galaxy Nexus musste das erste Smartphone mit Android 4.0 schon viel Kritik einstecken, da immer wieder irgendwelche Probleme aufgetaucht sind. Dies ist natürlich generell der Fall, wenn ein neues Gerät an den Markt kommt und die Nachfrage extrem groß ist, die iPhone-Freunde können das sicherlich gut nachvollziehen. Doch es gibt offenbar wieder neue Probleme, die etwas ernsthafterer Natur sind und ich mir ganz gut vorstellen kann, dass es sich dabei hier tatsächlich um ein allgemeines Fehlerbild des verbauten Super AMOLED-Displays handelt.

[aartikel]B004Q3QSWQ:left[/aartikel]Dieses bietet alles in allem eine gute Darstellung, keine Zweifel, doch auf längere Sicht offenbaren sich ungeahnte Schwächen. Denn es scheint so, als wenn sich länger angezeigte Objekte direkt in die Oberfläche des Displays einbrennen. Es sind inzwischen erste Bilder auf Reddit aufgetaucht, die Gilly gerade auf Twitter postete, welche diese Problematik eindeutig zeigen. Man kann dies sogar ein wenig nachahmen, allerdings nur mit einer kurzweiligen Wirkung. Ich hab zum Beispiel auf meinem Smartphone das Nike-Logo als Hintergrund und der Rest darum ist schwarz, die LED’s sind an diesen Stellen also inaktiv. Wechsle ich nun in eine App, die mit einem hellen Hintergrund versehen ist, kann ich für eine Zeit lang das Logo und die Icons vom vorherigen Screen als Schatten sehen.

Das ist mir schon vor einiger Zeit auf den Magen geschlagen aber ich habe mich daran gewöhnt, da sich dieses Phänomen immer nur für 1 – 3 Sekunden zeigt und dann wieder verschwindet. Doch offenbar kann es auf Dauer schwerwiegender werden und tatsächlich auch Spuren hinterlassen. Wie die erwähnten Bilder beweisen, etwa der Bereich der Soft-Buttons ist auf dem einen Bild so stark „eingebrannt“, dass er sich extrem bei anders farbigen Hintergrund abhebt.

 

14 Kommentare

14 Comments

  1. Avatar

    Heiko Bernhoerster

    13. Januar 2012 at 14:17

    Wow, endlich machen Bildschirmschoner wieder Sinn. Bin mal gespannt, wie die Sache ausgeht…

    Heiko

  2. Avatar

    Wishu

    13. Januar 2012 at 14:30

    Ist mir auch bereits aufgefallen. Allerdings wirklich »nur« im Bereich der Softkeys. Wenn ich die Helligkeit des Displays hoch stelle, dann ist es nicht mehr sichtbar. Da reichen meist wenige Millimeter, sodass der Effekt nicht mehr zu sehen ist.

    Ich finde es schade, aber ich wusste von Anfang an, dass AMOLED diese Schwäche hat.

    • Avatar

      Denny Fischer

      13. Januar 2012 at 14:37

      Ja, nur hat sich das Ganze bei den Reddit-Nutzern schon nach derart kurzer Zeit eingebrannt, was schon arg schnell ist.

  3. Avatar

    noookie

    13. Januar 2012 at 14:39

    Komisch, mir ist der Effekt bislang nicht aufgefallen… aber da will ich mich auch nicht beschweren. ;)

  4. Avatar

    Gast

    13. Januar 2012 at 15:03

    Einen ähnlichen wenn auch kurzzeitigen Effekt (< 1 Minute) beobachte ich aber auch beim Display des Eee Pad Transformers und das ist ein IPS-Panel. Auch hier leuchten die Softbuttons noch sichtbar nach längerer Benutzung nach. Gut zu sehen wenn man dann das Display dreht und ein nicht schwarz oder gänzlich weißer Hintergrund angezeigt wird.

    • Avatar

      Bobo

      13. Januar 2012 at 15:31

      Echt? Hab das bei mir noch nicht gesehen

  5. Avatar

    weHateApple

    13. Januar 2012 at 15:09

    Lol den selben effekt habe ich mit meinen Plasma…

    ISt mir aber auch aufgefallen, dass bei Browser Fullscreen die Stautsleiste eingebrant hat. So, dass dann bei weißen Hintergrund ein blaugrüner Shimmer zu sehen ist..

    Ich teste mal nachher was aus.. indem ich eine Wascher laufen lassen und den auf volle Helligkeit.. mal schauen ob man das noch reparrieren kann.. Das S2 hatte das problem nicht. Vielleicht hat es was mit der Pentilematrix zu tun?

    • Avatar

      Hambert

      13. Januar 2012 at 16:44

      Beim SGS 2 habe ich aber auch schon davon gelesen, aber hier nur nach längerem Navigieren z.B.

  6. Avatar

    Alex

    13. Januar 2012 at 16:42

    Jap hatte das Nexus jetzt 2 x und nie wieder bin wieer back 2 SII,
    das Nexus ist echt komisch manchmal lagged es auch zudem gibt es viele apps die 4.0 noch nicht unterstützen.
    Dann das Display ist echt Brilliant finde ich sogar besser als das vom Note,
    aber wenn man es auf ganz dunkel stellt sieht man solche Striche.
    Komisch echter flopp

  7. Avatar

    Klaus

    13. Januar 2012 at 22:50

    oh man, kauf das doch dann nicht^^

  8. Avatar

    Elv

    14. Januar 2012 at 11:20

    Was ein Problem-Phone. Die Pannenserie reisst ja nicht ab!

    Da hat sich Google und Samsung aber keinen Gefallen getan!

    (Ich überlege gerade die Schlagzeilen, wäre es Apple passiert)

    • Avatar

      Denny Fischer

      14. Januar 2012 at 11:26

      Das sind alles Fehler, die nur ein paar Nutzer betreffen, wie bei jedem anderen Gerät auch. Wird hier natürlich aber etwas heißer gekocht.

  9. Avatar

    Bjoern

    14. Januar 2012 at 17:35

    Einbrennen kann da nichts, ist ja keine phosphorisierende Schicht da, wir gucken unmittelbar auf die LEDs. Das Problem wird eher die Ermuedung einiger oft bei groesserer Helligkeit benoetigter LEDs sein (siehe Nike-Logo und Uhrzeit auf dunklem Hintergrund).
    Erstaunlich finde ich das ganze schon, denn in der kurzen Zeit seit Markteinfuehrung koennen noch gar nicht so viele Betriebsstunden des Displays zusammengekommen sein, dass man bereits eine derartige Alterung erwarten wuerde. Das Display ist ja nicht wie bei einem PC-Monitor stunden- oder gar tagelang ununterbrochen eingeschaltet. Nicht auszudenken, was mit einem AMOLED Monitor passieren wuerde!

  10. Avatar

    Frank

    24. Januar 2012 at 13:03

    Bei meinem Galaxy S2 hatte ich bereits nach 2 Monaten Nutzung bei 100% Helligkeit deutliche Alterungseffekte (insbesondere bei Blau). Nach 3 Wochen Urlaub mit täglich 2 Stunden Navigation konnte ich sogar alle Bedienelemente der Navi-App sehen, nicht nur bei einem blauen Bildschirm, auch in den blauen Elementen anderer Apps oder im Browser. Auch die Icons des Homescreens waren dauerhaft zu sehen.
    Das Display wurde als Garantiefall ausgetauscht. Einen Monat später traten wieder dieser Effekte schwach auf.
    Inzwischen habe ich seit 10 Wochen ein Galaxy Note und auch dort kann ich bereits diesen Effekt deutlich sichtbar erkennen. Habe 3 Wochen tägliche Jelly Defense gespielt und sehe nun die Bedienelemente (Play, Pause etc…) sehr deutlich bei blauen Flächen durchscheinen. Auch Statusleiste und Homescreen-Icons sind wieder sichtbar…
    Habe nur keine Lust das Gerät wieder einzuschicken….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Brandneu

Featured

Beliebt