Folge uns

Android

Samsung Galaxy Note 7: Energiesparmodus fährt Auflösung runter, andere Icon-Packs werden unterstützt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy Note 7

Samsung hat in dieser Woche das neue Galaxy Note 7 präsentiert und packt in die Software des Flaggschiff-Smartphones natürlich auch wieder ein paar brauchbare Neuerungen rein. Unter anderem ist der Energiesparmodus nun flexibler und umfangreicher als zuvor. Samsung gibt hierbei optional zwei Stufen vor, die das Gerät unterschiedlich stark einschränken, jetzt übrigens auch bei der Displayauflösung. Diese kann von 1440p auf bis zu 720p heruntergeschraubt werden, was durchaus Akku sparen sollte.

Samsung ermöglicht den Energiesparmodus ganz individuell anzupassen, sodass der Nutzer beispielsweise CPU und Display auf ein Minimum runterfährt, dafür weiterhin alle Netzwerkverbindungen uneingeschränkt zulassen kann. Durchaus eine gute Sache, von der die Kollegen da berichten konnten.

Apropos Individualisierung, die erneut überarbeitete TouchWiz-Oberfläche ermöglicht uns nun die Nutzung von Icon Packs aus dem Theme Store. Am Ende ergibt sich ein entscheidender Vorteil, denn man kann nun Themes und Icon Packs nach eigenem Wunsch miteinander mischen.

(via Sammobile)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Marcelo

    5. August 2016 at 11:07

    Nicht schlecht. Vor allem interessiert mich ob man das stark wahr nimmt wenn man die Auflösung auf ein Minimum runter fährt.

    • Flow

      13. August 2016 at 18:56

      Ich denke mal eher weniger.
      Wenn das auf 480p gehen würde, gehe ich mal das es sich sichtbar macht, aber so, wird man es warscheinlich nur sehen, wenn man es wirklich weiß

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt