Folge uns

Android

Samsung Galaxy Note 7: Tausch gegen Kaufpreis oder S7-Smartphone möglich

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy Note 7

Für das Galaxy Note 7 ist der Garaus, das Samsung-Smartphone wird vom Markt genommen und Samsung bittet bisher im Umlauf befindliche Geräte zurück zu den Händlern zu bringen. Heute dann auch eine Mitteilung für alle deutsche Kunden, sodass der Rücknahmeprozess auch hierzulande eindeutig kommuniziert ist. Wie nicht anders zu erwarten war, fordert der Hersteller alle Geräte zurück, was man allein aus Sicherheitsgründen auch befolgen sollte.

Um diesen Prozess möglichst einfach zu gestalten, sollen Kunden der Geräte ihre Smartphones einfach zum Händler zurückbringen, wo sie das Gerät erworben haben. Alternativ bietet Samsung allerdings anstatt der Erstattung des Kaufpreises an, dass sich die Kunden für eines der aktuellen S7-Smartphone entscheiden. Auch hier wird die Differenz zum Note 7-Kaufpreis erstattet.

Wie folgt schreibt Samsung auf der eigenen Exchange-Microsite zum Rücknahmeprozess:

Wir raten allen Galaxy Note7 Kunden: Bitte nutzen Sie Ihr Gerät nicht weiter, sichern Sie Ihre persönlichen Daten und schalten Sie das Gerät aus. Bitte geben Sie Ihr Galaxy Note7 zurück.

In Deutschland bieten wir Galaxy Note7 Besitzern folgende zwei Möglichkeiten an:

1. Austausch des Galaxy Note7 gegen ein Galaxy S7 oder Galaxy S7 edge mit einer Auszahlung der Preisdifferenz

oder

2. Rückgabe des Galaxy Note7 gegen volle Rückerstattung der Kaufpreises

Na das klingt doch ganz vernünftig, zudem verkauft Samsung also doch ein paar Smartphones* und bleibt nicht auf allen Geräten sitzen. Wobei dem Kunden ja eh freisteht, nach Eintausch des Note 7 einfach ein anders Samsung-Gerät zu kaufen. Sicher ist man bei Amazon* und Co günstiger.

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. CriS

    14. Oktober 2016 at 10:50

    Dann lieber den Kaufpreis. Ich gehe mal stark davon aus das Samsung nur die Differenz zum Kaufpreis des S7 Edge erstattet wird, wenn man sich für ein S7 Edge entscheidet.

  2. Paul P.

    14. Oktober 2016 at 11:24

    Zu welchem Kaufpreis. Dem im Samsung store?dann viel Spaß mit den 50 Euro. Wenn das s7 edge sonst 570 kostet

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      14. Oktober 2016 at 11:34

      dann halt Geld zurück und woanders kaufen, steht ja jedem selbst offen

  3. AyoTec

    14. Oktober 2016 at 18:43

    Ich dachte jetzt kommt ein Abverkauf von Dr Note Reihe. Weil das Note ist ein absolut geiles Ding. Prozentual waren es ganz wenige Betroffene aber von den Medien hoch geschaukelt

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      14. Oktober 2016 at 19:52

      Natürlich sind 100 explodierende Geräte bei 10 Millionen Verkäufen wenig. Trotzdem 100 zu viel. Das darf nicht passieren. Das Smartphone darf nicht explodieren, wie auch eine Bremse bei einem Neuwagen nicht versagen darf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt