Samsung wird im Galaxy Note 8 wohl erneut auf einen herkömmlichen Fingerabdrucksensor setzen, wie man es auch schon beim Galaxy S8 tun musste. Samsung im S8 hat den meines Erachtens schlechtesten Fingerabdrucksensor in einem Flaggschiff-Smartphone der letzten Jahre verbaut, da neben der Positionierung auch die Erkennung im Allgemeinen einfach schlecht ist.

Zumindest bei der Positionierung bin ich mir sicher, dass diese erst relativ kurzfristig so entschieden wurde, da die Südkoreaner ursprünglich einen anderen Plan hatten. Eigentlich sollte der Sensor an der Vorderseite bleiben, allerdings direkt unter dem Display verbaut werden. Man könnte auch sagen, dass der Sensor dann quasi „im Display“ gewesen wäre.

Das hat bekanntermaßen nicht geklappt und wird es nach neusten Berichten auch beim Galaxy Note 8 nicht. Samsung hätte zwar alles für die erfolgreiche Umsetzung getan, doch noch immer gäbe es technische Hürden, die aktuell unüberwindbar scheinen.

Samsung verbaute im Galaxy S8 einen virtuellen Home-Button, der aber erst auf stärkeren Druck reagiert. Es fehlte eigentlich nur noch die Erkennung des Fingerabdrucks direkt über das Display. Vielleicht kommt das im Galaxy S9? Apple soll mit ähnlicher Technologie auch vor ähnlichen Problemen stehen.

[via Naver, Sammobile]