[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]Samsung will kosten sparen und bringt scheinbar für die weniger bedeutenden Märkte, aktuelle Geräte, mit etwas „schlechterer“ Hardware auf den Markt. Wir hatten euch bereits Ende letzten Monats vom Galaxy Z berichtet, welches in Schweden erhältlich sein wird, anstatt des Galaxy S 2. Doch auch in Großbritannien wird wohl nicht das High-End-Flaggschiff kommen, sondern eine […]

[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]Samsung will kosten sparen und bringt scheinbar für die weniger bedeutenden Märkte, aktuelle Geräte, mit etwas „schlechterer“ Hardware auf den Markt. Wir hatten euch bereits Ende letzten Monats vom Galaxy Z berichtet, welches in Schweden erhältlich sein wird, anstatt des Galaxy S 2.

Doch auch in Großbritannien wird wohl nicht das High-End-Flaggschiff kommen, sondern eine leicht abgespeckte Version. Das Galaxy Z und Galaxy R sind jeweils mit einem 1GHz Tegra 2 Prozessor von Nvidia ausgestattet, haben ein Super-Clear-LC-Display und einen etwas kleineren Datenspeicher von „nur“ 8GB, soll aber via microSD erweiterbar sein.

Der entscheidende Unterschied ist sicherlich das Display, welches allerdings unterschätzt wird, denn ich bin vom SCLCD des Nexus S überzeugt. Das Galaxy R soll noch in diesem Monat, bei den Briten auf den Markt,  mal schauen ob es sich bewahrheitet. (via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.