Folge uns

Android

Samsung Galaxy S2 bekommt Jelly Bean-Update, Rollout hat in Spanien begonnen

Veröffentlicht

am

Android Jelly Bean Logo

Android Jelly Bean Logo

Noch vor wenigen Tagen hatten wir euch darauf hinweisen müssen, dass das Galaxy S2 von Samsung wohl erst im Februar oder März sein Update auf Anroid 4.1 (Jelly Bean) bekommen wird, doch das Update wird bereits auf Geräte verteilt. Denn ab sofort ist die erste Firmware verfügbar, welche derzeit in Spanien auf die Geräte verteilt wird. Wie viel Zeit wieder vergehen wird, bis das Update auch in Deutschland erhältlich ist, kann ich euch aktuell leider wieder nicht sagen. Man scheint aber das Update generell in Westeuropa nun auszurollen, weshalb das hoffentlich nicht allzu lang dauern wird. Mit dem Update auf Jelly Bean gibt es einige Neuerungen, welche ihr spüren und sehen werdet. Besonders bemerkbar machen dürfte sich das Project Butter, welches euer Gerät wesentlich flüssiger laufen lassen dürfte. Zudem gibt es expandierbare Benachrichtigungen und den persönlichen Assistenten Google Now.

Sicherlich werden zuerst die Ur-Galaxy S2 das Update bekommen, etwas später die mit Provider-Branding und die neueren I9100G-Modelle mit anderem Prozessor. (via)

Some of the Enhancements in the new Jelly Bean Update:
– Buttery Smooth Performance & Great Stability (Thanks to Project Butter)
– Full User Interface Revamp (Same UI as of the Galaxy S III and Galaxy Note II)
– TouchWiz Nature UX
– Samsung’s S Cloud services
– Improved Camera features
– New Lockscreen With Many Customization Options
– New Features like Direct Call, Smart Stay and Pop-up Play
– New Widgets (From Galaxy S III)
– 2 Home screen modes
– New Notification bar With More Notification Toggles
– Google Now

[asa]B007VCRRNS[/asa]

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt