Samsung Galaxy S24: Exynos-Comeback wird immer wahrscheinlicher – das soll dem Preis helfen

Samsung Galaxy S23 Ultra Hero

Samsung Galaxy S23 Ultra

Samsung gelingt das Exynos-Comeback womöglich schon mit dem Galaxy S24.

Samsung plant ein zeitnahes Comeback seiner Exynos-Chipsätzen in den absoluten Flaggschiff-Smartphones. Es verdichten sich die Hinweise, dass der neue Exynos 2400 tatsächlich in der Galaxy S24-Serie stecken könnte. Das ist dann bereits im Februar 2024 der Fall. Neue Berichte aus Südkorea bestätigen diese Umstände.

Und es heißt, dass es die alte Strategie gibt. In Europa wird man wieder Exynos-Modelle verkaufen, in einigen anderen Ländern soll der Snapdragon 8 Gen 3 verbaut werden. Anders als früher soll der neue Exynos-Chipsatz jedoch leistungstechnisch nicht mehr so stark hinterherhängen, sondern mit dem Qualcomm-Chipsatz mithalten können.

Samsung will einen Preisvorteil entwickeln

Auf Augenhöhe mit der Fertigung von TSMC soll die Samsung eigene Fertigung der neuen Chipsätze mit 4-nm-Prozess heute sein, hört man immer wieder aus Branchenkreisen. Ein großer Vorteil für Samsung ist letztlich auf der „Bill of Materials“ zu finden, denn die eigenen Chipsätze sind günstiger als der Einkauf der besten Highend-Chipsätze von Qualcomm. Ein Vorteil gegenüber Xiaomi und Co.

Inzwischen sind Xiaomi und Co. preislich auf einer Linie mit Samsung. Es könnte jedoch passieren, dass Samsung zukünftig mit seinen Android-Smartphones sogar günstiger ist. Immerhin hat man den Vorteil, dass Chipsätze, Displays, Speicherchips und andere Elemente aus eigenem Haus kommen.

Exynos-Chipsätze waren zuletzt sehr umstritten

In den letzten Generationen waren die Exynos-Chipsätze zu schlecht, deshalb hatte Samsung in 2023 sogar vollständig auf die Alternative von Qualcomm gesetzt. Aber da war schon klar, dass man die Exynos-Entwicklung nur auf Vordermann bringen möchte, um dann wieder zurückzukehren. Das scheint schneller als erwartet zu gelingen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

8 Kommentare zu „Samsung Galaxy S24: Exynos-Comeback wird immer wahrscheinlicher – das soll dem Preis helfen“

  1. verdammte Scheisse !! wenn die Schrottprozessoren auf Augenhöhe mit SD sind warum zur Hölle dann nicht WELTWEIT verbauen???
    das is doch absolute Verarsche am Kunden 🤬🤮

    1. Ja das verstehe ich auch nicht.
      Die snapdragon
      sind doch viel besser,werden nicht so heiss
      Und bessere Performance
      was soll sowas überhaupt
      wieso kriegen wir in Europa nicht die gleichen Chips wie in der USA
      Das ist kein Wunder,das man sich dann keine samsung handy mehr kaufen tut
      Dann eben xiomi oder noch andere,die den snapdragon verbaut haben
      Dann sollte man samsung erstmal nicht mehr kaufen

  2. Die werden damit nicht nur einen Preisvorteil haben, sondern auch nen Haufen Handys auf Lager behalten 😄 stellt sich nur die Frage ob sie das damit erreichen wollen….

      1. ja, das befürchte ich auch. Was zur Folge hat das Samsung in Europa seine minderwertigeren Exynos SoCs mit ordentlicher Marge verkaufen. Ändern könnte das der Konsument nur durch Boykott.

        Der Exynos auf dem minderwertigeren Samsung Mode wird in der Effizienz definitiv wieder schlechter ausfallen als die Snapdragon die vom Marktführer TSMC gefertigt werden.

  3. Tja, ich schiele seit ein paar Jahren ob es sich wieder lohnt ein S-Serie Gerät zu kaufen.
    Aber sowohl das Thema Exynos als auch die Tatsache, das nur das Ultra Phablet mit neuer Technik ausgestattet wird und die nicht Ultra-Geräte der Serie eigentlich nur Resterampe sind, hält mich nachhaltig vom Kauf ab.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!