Folge uns

Android

Samsung Galaxy S3 bereits über 20 Millionen Mal verkauft

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy S3 Test

Ja, ich hatte mich zu Beginn der Ära des neuen Galaxy S3 aus dem Fenster gelehnt und meinte, dass das neuste Flaggschiff von Samsung es schwer haben wird, die Verkäufe des Galaxy S2 zu knacken oder gar zu überholen. Gut, offenbar ist der allgemeinen Bevölkerung das Riesen-Display egal (irgendwann wirds unhandlich), denn bereits nach 100 Tagen konnte das Galaxy S3 weltweit mehr als 20 Millionen Mal verkauft werden. Eine beeindruckende Zahl, welche sich überraschenderweise fast gleichmäßig auf die verschiedenen Gebiete aufteilt. So konnten in Asien  7 Millionen, in Europa 6 Millionen und in Nordamerika über 4,5 Millionen Geräte jeweils abgesetzt werden. Allein in Südkorea, dem Heimatland von Samsung, konnte man bereits über 2,5 Millionen Galaxy S3 unters Volk bringen.

Damit verkauft sich das Galaxy S3 dreimal schneller bzw. besser als das Galaxy S2 im gleichen Zeitraum, sogar sechsmal besser als das erste Galaxy S. Und wenn diesmal wieder ein paar Monate zwischen den beiden Geräten liegen, so wird der Kampf zwischen iPhone 6 und Galaxy S3 zum Weihnachtsgeschäft umso interessanter. (via, quelle)

[asa]B007VCRRNS[/asa]

6 Kommentare

6 Comments

  1. RAFF

    6. September 2012 at 09:38

    "offenbar ist der allgemeinen Bevölkerung das riesen Displays egal" Was ist das denn für ein Satz?
    Den Leuten ist es eben nicht egal, viele wollen nun mal eine grosses Display. Das hat Samsung eben schon lange erkannt und ist Teil des Erfolges.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      6. September 2012 at 11:35

      Ja, der ging daneben, es war noch zu früh :P… es war generell auf die Größe bezogen, da die großen Displays zwar beliebt sind, dennoch für normale Hände denkbar unhandlich.

      • Blacky

        7. September 2012 at 13:18

        Da ging noch was daneben. Ich glaube nämlich kaum, dass Apple schon das iPhone 6 vorstellen wird :P

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        7. September 2012 at 14:55

        Es ist das sechste iPhone, weshalb ich es als iPhone 6 bezeichne, da auch kein offizieller Name bestätigt wurde.

      • Blacky

        8. September 2012 at 00:03

        Nunja, es aber einfach als iPhone 6 zu bezeichnen ist leider schlichtweg falsch. Auch wenn kein Name bestätigt worden ist, ist es das iPhone 5, das fünte iPhone, das 5. iPhone oder das iPhone der 5. Generation, aber nicht iPhone 6.

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        8. September 2012 at 02:23

        Ähm, es ist die sechste Generation, weshalb die 6 für mich logischer als Übergangsbezeichnung ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt