Folge uns

Android

Samsung Galaxy S3 besteht doch aus Polycarbonat

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

samsung galaxy s3 kamera

Gut kann ich mich noch an einen Artikel nach dem Launch des Samsung Galaxy S3 erinnern, als ich aus Versehen schrieb, dass das Gehäuse des neuen Flaggschiffs aus Polycarbonat besteht. Ich sollte aber offenbar recht behalten, denn das neue Galaxy S3 von Samsung besteht tatsächlich aus dem härteren Kunststoff und nicht aus dem günstigen oft verbauten Plastik wie es etwa beim Galaxy S2 oder Galaxy Nexus zum Einsatz kommt.

„Polycarbonate is used on the battery cover. Polycarbonate is lightweight, solid and is already being widely used in the mobile industry. It was chosen as the best material to represent the minimal organic design of GALAXY S III. Using three layers of high quality, pure and clear polycarbonate, not only is the phone’s aesthetic elevated, but the durability and scratch resistance is maximized.“ [via]

Polycarbonat hat mehrere Vorteile, die in meinen Augen aber leider nur zum Teil beim Galaxy S3 zum Einsatz kommen. So ist dieser zusammengesetzte Stoff wesentlich härter als gewöhnliches Plastik, kann zudem für eine hübsche und derzeit noch außergewöhnliche Optik sorgen und fasst sich bei matter Oberfläche richtig nett an. All das, was beispielsweise das One X von HTC bietet, das Galaxy S3 wiederum ist glänzend lackiert und dürfte sich dank dieser Lackierung eher weniger „toll“ anfassen, mehr nach typischer Hochglanz-Plastik.

Letztlich bleibt die Optik reine Geschmackssache, zumindest ist das Galaxy S3 recht widerstandsfähig, sogar gleich bzw. teils stärker als das im Motorola RAZR eingesetzt Kevlar. [via] [asa]B007VCRRNS[/asa]

Kommentare

Beliebt