Samsung ging in diesem Jahr mit dem Galaxy S3 in eine neue Richtung mit dem Design. Dabei setzte man endlich auf runde Formen, die unter anderem für eine wesentlich bessere Haptik als beim Vorgänger sorgen. Das neue Design erklärt man jetzt in einem Video, wo man unter anderem erläutert, dass man das Gerätedesign menschlicher und […]

Samsung ging in diesem Jahr mit dem Galaxy S3 in eine neue Richtung mit dem Design. Dabei setzte man endlich auf runde Formen, die unter anderem für eine wesentlich bessere Haptik als beim Vorgänger sorgen. Das neue Design erklärt man jetzt in einem Video, wo man unter anderem erläutert, dass man das Gerätedesign menschlicher und emotionaler machen wollte. Zudem wollte man etwas mehr das Gerät an unsere Umgebungen anpassen, wie auch die Sounds des Gerätes zeigen und einige grafische Teile wie der Lockscreen.

Teils ist es Samsung in meinen Augen gelungen, da das Galaxy S3 wirklich gut in der Hand liegt. Die natürlichen Sounds empfinde ich wiederum teils als etwas kitschig, wie etwa das nervige „Wasser“-Geräusch des Lockscreens beim Entsperren des Smartphones. Sicherlich sind viele Dinge auch wieder eine Frage des Geschmacks, zumindest aber hat Samsung an vielen Ecken überhaupt versucht, das Gerät weniger als Maschine wirken zu  lassen. (via)

[youtube 6IE_7h1-WrA] [asa]B007VCRRNS[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.